Mittwoch, 9. Mai 2018

INNENSCHAU UND BLÜTEN


 
Der Mai blüht reich
Und duftet.
Bei meiner Innenschau merke ich,
wie sehr es mich (auch) nervt,
alles zu können und alles zu müssen.
Z.B. liebe ich es,
wenn man mich mit dem Auto herumführt.
Fahren kann ich natürlich selber auch,
aber das behütete Gefühl durch die Gegend geschaukelt zu werden,
das hat etwas.
Kindheit.
Unverantwortlich.
Bahn, Flugzeug, Schiff gehen auch.
Alles, wo ich etwas gezeigt bekomme und nix dafür tun muss.
Ich weiss jetzt nicht, ob das eine weibliche Seite ist, oder doch eher die kindliche.
 
 




Kommentare:

  1. Wie auch immer. Gute Gefühle sind wohl zeitlos und etwas Zuwendung kann nie schaden.
    Was für wunderschöne Bilder du uns präsentierst: Der Flieder duftet bis zu mir...
    Lieben Mittwochsgruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Wenn die eigenen (Wohl-)Gefühle kritisch beäugt werden... warum tut mir das gut, darf es das? Könnte es kindlich sein?
    Ein sehr wichtiger Beitrag von dir, der sich einklinkt in mein derzeitiges Prüfen, ob meine Gefühle abzuwerten sind, weil es grad nicht "in" ist oder psychologisch womöglich "bedenklich" -oder ob ich meine Gefühle selbstautorisiert als für mich passend und ok finde...
    Danke für den Gedankenanstoss.
    Herzlich, Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Es ist egal, Hauptsache du fühlst dich wohl und wenn ich mir deine Blütenpracht ansehe, ... was für ein Genuß. In diesem Sinne, wünsche ich dir eine feine Woche,
    Ganga

    AntwortenLöschen