Sonntag, 18. Dezember 2016

SONNTAG IST BALLADENTAG


Die Weihnachtsmaus

Die Weihnachtsmaus ist sonderbar
(Sogar für die Gelehrten),
Denn einmal nur im ganzen Jahr
Entdeckt man ihre Fährten.
Mit Fallen oder Rattengift
Kann man die Maus nicht fangen.
Sie ist, was diesen Punkt betrifft,
Noch nie ins Garn gegangen.
Das ganze Jahr macht diese Maus
Den Menschen keine Plage.
Doch plötzlich aus dem Loch heraus
Kriecht sie am Weihnachtstage.
Zum Beispiel war vom Festgebäck,
Das Mutter gut verborgen,
Mit einemmal das Beste weg
Am ersten Weihnachtsmorgen.
Da sagte jeder rundheraus:
Ich hab es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
Die über Nacht gekommen.
Ein andres Mal verschwand sogar
Das Marzipan von Peter,
Was seltsam und erstaunlich war,
Denn niemand fand es später.
Der Christian rief rundheraus:
Ich hab es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
Die über Nacht gekommen!
Ein drittes Mal verschwand vom Baum,
An dem die Kugeln hingen,
Ein Weihnachtsmann aus Eierschaum
Nebst andren leckren Dingen.
Die Nelly sagte rundheraus:
Ich hab es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
Die über Nacht gekommen!
Und Ernst und Hans und der Papa,
Die riefen: Welche Plage!
Die böse Maus ist wieder da,
Und just am Feiertage!
Nur Mutter sprach kein Klagewort.
Sie sagte unumwunden:
Sind erst die Süßigkeiten fort,
Ist auch die Maus verschwunden.
Und wirklich wahr: Die Maus blieb weg,
Sobald der Baum geleert war,
Sobald das letzte Festgebäck
Gegessen und verzehrt war.
Sagt jemand nun, bei ihm zu Haus -
Bei Fränzchen oder Lieschen -
Da gäb es keine Weihnachtsmaus,
Dann zweifle ich ein bißchen.
Doch sag ich nichts, was jemand kränkt!
Das könnte euch so passen!
Was man von Weihnachtsmäusen denkt,
Bleibt jedem überlassen!
James Krüss




Kommentare:

  1. Herrlich! Ja, diese Weihnachtsmäuse machen einen Teil des weihnachtlichen Zaubers aus.
    Und den anderen Teil die Naschkatzen...
    Lieben Sonntagsgruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, mäusen kann man nicht trauen.
      alles liebe in deinen sonntag

      Löschen
  2. ... und vor ein paar Tagen haben in München tatsächlich die Gourmet-Mäuse zugeschlagen:
    "Nager futtern Weihnachtsgebäck
    Ekel-Alarm in Münchner Bäckerei: Mäuse im Schaufenster!
    Anja Perkhun, ABENDZEITUNG, 12.12.2016 18:56 Uhr, aktualisiert 12.12.2016 18:59 Uhr"

    Tja - von Mäusen und Menschen geht die Sage, dass sie Schleckermäuler sind...
    Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da sind wir beim thema: wenn man in die küchen, backstuben schauen könnte .....
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  3. Meine Tante hatte in ihrem Ferienhaus im Waldviertel eine Schüssel mit Nüssen auf dem Kasten stehen (im Schlafzimmer). Als sie im Frühling nach längerer Zeit zurückkam, fand sie die ganzen Nüsse in ihrem Bett. Es war eine Maus im Haus, die in mühevoller Arbeit jede einzelne Nuss vom Kasten ins Bett "in Sicherheit" gebracht hatte ;-)
    die Maus fand dann (leider) ihr Ende in der Mausefalle,
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, fleissig und geschwind sind sie, die graufelligen. ich könnte eine menge geschichten erzählen, obwohl das haus mausfrei ist.
      liebe grüße

      Löschen
  4. Na ja "die Weihnachtsmaus" in unserem Haushalt hat im Moment stricktes Verbot an mir mit Schokolade vorbeizutänzeln....
    Liebe 4.Adventssonntagsgrüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei mir ist schokolade auch gestrichen. aber an und ab ein kuchen geht. und ich denke, ich kriege womöglich noch kekse geschenkt. :-)
      alles liebe zu dir

      Löschen
  5. aber bös der weihnachtsmaus mit giftkörnern zu drohen
    und was eklig an mäusen im schaufenster ist ...?
    hier sind hund und katz in der küche beim kochen und backen ;)))
    meine weihnachtsmaus frisst gerade alle meine marzipankartoffeln
    mein hosenbund verneigt sich
    lg birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tut mir leid, aber mäuse finde ich obereklig und da ist mit mir nicht zu spaßen!
      liebe grüße

      Löschen