Donnerstag, 20. Februar 2020

VOM LESEN



Durch eine Zeitungsrezension bin ich auf das Buch gekommen.
Das Original ist bereits 1981 in Südafrika erschienen.
Es erzählt die Geschichte einer alten Frau, einer ehemaligen Sklavin,
die sich in einen Affenbrotbaum zurückzieht
und ihr Leben beschreibt.
Gleichzeitig vollzieht sie eine innere Reise.
Dem Ende entgegen.
Ein schönes Buch. Poetisch, lyrisch.

"Alle möglichen Pfade, die nirgendwohin führen, gehen strahlenförmig von meiner Behausung aus. Niemand hat sie angelegt, Sie kamen von selbst. Natürlich benutzte ich die Tierpfade, als ich hier ankam, denn außer ihnen gab es nur noch die Pfade ins Nichts, aber ich kam sehr bald zu dem Schluss, dass meine Art zu denken mit der der anderen Lebewesen nicht übereinstimmte. Also suchte ich und bahnte mir einen Weg und fand....."

Ein anderes Werk habe ich auch gekauft.
In Englisch, obwohl ich die Sprache nicht ordentlich beherrsche.
Aber meine Lieblingsautorin wird nimmer übersetzt
und da ich denke,
dass ich ihre Zeilen mit dem Herzen lesen kann
und sie daher verstehen werde,
musste ich bestellen.
Eine Art Abenteuergeschichte von einer Farm in Colorado, USA.
Pam Houston.
Anregend für meine Fantasien.
Tagträume, Buchträume - was denn wäre, wenn ich mutiger gelebt hätte.
PS: Verstehen mit Hilfe vom Übersetzungsprogramm geht gut.


Kommentare:

  1. Ganz tolle Anregungen sind das. Weit ab vom Jedermannsgeschmack und den Bestsellerlisten.
    Das könnte mir auch gefallen.
    Frohen Morgengruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. gute bücher. für mich.
      alles liebe zu dir aus dem leicht verschneiten morgen

      Löschen
  2. Oh ja, ich lese auch sehr gerne. Für mich sind Bücher einfach was ganz tolles. Es hat schon was, ein Buch in der Hand zu halten. Ich wünsche Dir viel Spaß beim lesen beider Bücher :-)
    Alles Liebe
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bücher sind freunde. manchmal fühlen sie sich richtig kostbar an.
      liebe grüße

      Löschen
  3. In/mit BÜCHERN kann man/Frau auch sehr mutig sein:

    Die Freiheit der Phantasie ist keine Flucht in das Unwirkliche; sie ist Kühnheit und Erfindung.

    Eugène Ionesco

    DU gestaltest Dein LEBEN und wenn DU dich wohl fühlst ist es GUT...
    mit lb Grüßen von Annette♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. alles gut. aber manchmal hätte man gerne noch etwas anderes.
      liebe morgengrüße

      Löschen
  4. DANKE! Noch nie davon gehört. Will ich haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das dünne büchlein ist gut geschrieben. ein zeitungsartikel hat mich darauf gebracht. die südafrikanische schriftstellerin ist auch eine interessante frau.
      liebgrüße

      Löschen
  5. mit einem buch kann man eintauchen und abtauchen.

    dein buch erinnert mich an Italo Calvino: Der Baron auf den Bäumen

    der entfloh der trivialen welt und zog sich auf einen Baum zurück,
    damit er nichts mehr mit den niederungen der welt zu tun haben musste.
    er beobachtete alles aus der neuen perspektive........

    kreativleseschreibgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. am oder im baum leben hat in der fantasie etwas von geborgenheit. in der praxis wäre es wohl eher unbequem.
      liebe grüße

      Löschen