Samstag, 17. September 2011

MOOSBEEREN

Beim Haus habe ich die Moosbeeren gefunden
und weil sie so köstlich schmecken
auch gleich in einem Omelett verarbeitet.
Eigentlich sollten es Küchlein werden,
ich habe mich dann umentschieden
und alles zwischendurch aufgegessen -
aber da ich kaum Zucker verwende,
war es nur gesund!

Kommentare:

  1. Ein Gedicht - die Beeren und das Moosbeerengericht!
    Und ein Augenschmaus auch für uns.

    Einen bekömmlichen Tag wünsche ich dir, Ingrid.
    Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. was, bitte, sind denn moosbeeren. und wachsen die auf oder am moos?
    sie sehen recht appetitlich aus, etwa süss-sauer?
    rosadora

    AntwortenLöschen
  3. schaut ja köstlich aus und hat sicher auch so geschmeckt. von norwegischen freunden weiß ich, dass sie dortzulande sehr beliebt sind und auf unterschiedlichste art verwendet werden. hab hier in meiner umgebung leider schon lange keine mehr entdeckt :)

    slg und schönes wochenende, rena

    AntwortenLöschen
  4. Schön sieht das aus. Sind das sowas wie Preiselbeeren?
    Und - Gute Reise, freu mich auf die Ausbeute.

    AntwortenLöschen
  5. ich bin keine mooosbeerenexpertin, glaube, sie sind ziemlich ähnlich den preiselbeeren, aber nicht ganz so bitter und mehr säuerlich. sie wachsen auf moorböden.
    lg zu euch allen

    AntwortenLöschen