Sonntag, 17. April 2011

PINA

Pina (Bausch), ein Film von Wim Wenders.
Schön, obwohl ich vieles nicht verstanden habe.
Die Botschaft der tanzenden Körper,
die Aussage, mit der ich aus dem Kino gegangen bin:
Werde, wer du bist.
Das ist der Sinn des Lebens.

Kommentare:

  1. Ein feines Lebensmotto! Und den Film, der so hohe Wellen schlägt, werde ich vielleicht auch nächstens mal ansehen...

    Wie schade, dass Pina Bausch diese Hommage (oder hiesse es hier Femmage?) nicht mehr erleben durfte...

    AntwortenLöschen
  2. brigitte:
    ja, schade, dass sie vorher gestorben ist. schau dir den film an. ist sehenswert.
    lg in deinen palmensonntag

    AntwortenLöschen
  3. werde, die du bist.

    das ist leichter gesagt als getan. viel arbeit, beileibe nicht nur tanz. aber tanz kann dazu beitragen.
    ich habe 15 jahre kreistänze getanzt und weitergegeben. manchmal weiss ich selbst nicht, warum ich das aufgegeben habe. die schweiz, ja die schweiz...

    einen schönen sonnentag dir
    rosadora

    AntwortenLöschen
  4. rosadora:
    es ist nie zu spät ... heisst es doch ...
    du kannst weitertanzen, wenn du wirklich magst.
    das werde, wer du bist - ein mühseliger weg.
    lg in deinen sonntag

    AntwortenLöschen
  5. "Werde, wer du bist."
    Dieses "Werden" habe ich nicht wahrgenommen. Ich überlege mir gerade, da bin ich schon einen Schritt weiter.
    Meine Lebenseinstellung ist in meinem reifen Alter:
    Ich lass mich nicht verbiegen!

    AntwortenLöschen
  6. Oh den Film möchte ich auch sehen...
    Mal schauen...
    Das Bild ist génial!
    Ja und ich bin unterwegs - nicht immer tanzend, aber das muss ja auch nicht sein!!
    Wünsche dir einen rundum feinen Sonntag!
    Herzlich und bbbbb

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wie schön, dass Du diesen Post schreibst und wie schön, dass Du den Film auch gesehen hast!
    Er ist genial, oder? So tolle Bilder, so tolle Musik, so tolle Menschen. Bewegend, im wahrsten Sinne des Wortes. Meine Gedanken tanzen noch Tage, nachdem ich ihn gesehen habe.

    AntwortenLöschen
  8. heide:
    das ist eine schöne einstellung.
    das werde, wer du bist, bedeutet für mich, die ureigenste tiefste besonderheit ans licht zu bringen. eben zu der speziellen blüte zu werden, als die wir konzipiert sind.
    lg

    smilla:
    ich kann dich vor mir sehen, wie du fröhlich über deinen hof tanzt!
    lg in den sonntag

    shushan:
    ja, der film ist schön. fein, dass er dir so gut gefallen hat. ich hab eine weile gebraucht, bis ich mich eingesehen habe. aber am ende war ich ganz verzaubert.
    lg

    AntwortenLöschen
  9. ja
    ich habe mal eine doku über sie gesehen und fand sie sowas von großartig
    lg birgit

    AntwortenLöschen
  10. birgit:
    dann lauf mal ins kino. :-)
    lg in deinen abend

    AntwortenLöschen
  11. ja das ist das problem
    ich habe bereits bei der doku rotz und wasser geheult
    bei dem film würde ich völlig dehydriert aus dem kino wanken
    (wenn ich an frida kahlo denke *schnief*)
    daher hoffe ich auf tv irgendwann
    lg b.

    AntwortenLöschen
  12. birgit:
    der film ist gar nicht zum weinen. kannst ruhig hinlaufen.
    lg

    AntwortenLöschen
  13. leider ist es schwierig, rauszukriegen, wie man gemeint war, als man auf die welt kam...also: unanstrengend ist es nicht. zu viel ist verschüttet unter benimm-anstands-gesellschafts-mainstream-müll...
    gruß von sonja

    AntwortenLöschen
  14. sonja:
    ja, so sehe ich es auch. aber wir haben ja sonst nix zu tun.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen