Dienstag, 3. November 2009

SCHWEINEGRIPPE

Vor einigen Jahren hatte ich eine "richtige" Grippe -
der Verlauf war nicht so schlimm,
aber es hat Wochen gedauert,
bis ich wieder ganz die Alte war.
Fühlte mich lange kraftlos und krank,
hab das als sehr unangenehm in Erinnerung.
War richtig handlungsgelähmt,
konnte kaum irgendwelche Aktivitäten setzen.
Um das nicht nocheinmal zu erleben,
habe ich mich in den folgenden Jahren impfen lassen.
Vorvorigen Winter hatte ich dann das Gleiche,
ich hab mich wochenlang krank gefühlt,
ohne Grippesymptome zu haben.
Keine Ahnung, was damals wirklich war,
denke es waren die Viren,
die in mir unterwegs waren,
ohne richtig zum Ausbruch zu kommen.
Das war so unangenehm -
seitdem bin ich vom Impfen geheilt.
Im Internet hab ich jetzt gelesen,
ein sibirischer Zoo gibt den Affen Rotwein gegen Schweinegrippeansteckung.
Ich hab in den Tropen alles immer mit Alkohol geregelt -
und das werde ich jetzt auch wieder einführen.
Hab in meinen vergessenen Trinkvorräten gestöbert
und einen doppelt gebrannten Birnenschnaps gefunden.
Hick.
Bis zum Frühjahr kriege ich keine Grippe,
dafür bin ich dann Alkoholikerin.

Kommentare:

  1. Prost! Doppelt gebrannter Birnenschnaps - du bist hart im Nehmen! Aber wenn es gegen die Schweinegrippe hilft...

    Komm gesund durch den Winter!
    LG - Donna

    AntwortenLöschen
  2. Da ist die bange Frage, was denn nun schlimmer wäre...

    Aber das mit dem Schnaps lass ich mir doch noch etwas durch den Kopf gehen. Wenn so ein klitzekleines Schlückchen hülfe...

    Gute Gesundheit wünscht dir und uns
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Die Schweinegrippehysterie ist schon beachtlich.
    Ich bin da ein bisserl skeptisch, ob da nicht auch andere Interessen als die der Volksgesundheit dahinterstecken.

    Für ein Gläschen Rotwein ist es noch zu früh, aber am späteren Nachmittag trinke ich eins auf dein Wohl, und dann noch eins, und noch eins...
    Ich hoffe, das hilft dir ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Genau so ist es mir auch ergangen liebe Ingrid, weil ich mal eine richtige Grippe hatte, von einer Stunde zur nächsten fast 40 Grad Fieber und und und, liess ich mich auch seit ein paar Jahren impfen.

    Doch letztes Jahr ging es mir mit Impfung richtig schlecht, zwar hatte ich nie Fieber, doch ein schrecklicher Husten und sich mies fühlen wie sonst nie. Dieses Jahr habe ich meiner Hausärztin gesagt, ich will mal schauen, wie es mir ohne Impfung geht diesen Winter.

    Bin echt neugierig wie das weitergeht, im Moment läuft bei uns die Impfaktion Schweinegrippe und 84% wollen sich nicht impfen lassen. Jetzt wird allerdings die Angst geschürt mit den Meldungen aus der Ukraine.

    Ich probiere es mit Teebaum-Dämpfen und dunklem Holundersaft, das soll die Viren auch ganz schön hernehmen.
    Liebe Grüsse in deinen Tag
    Elfe

    AntwortenLöschen
  5. P.S. Meinte natürlich Teebaumöl *lach*

    AntwortenLöschen
  6. donna:
    das mit dem doppelt gebrannten schnaps - den hab ich in meinen beständen gefunden. der hat sich eben jahre gehalten, weil ich das normalerweise nicht trinke.
    prost auch!
    lg

    brigitte:
    in den tropen hat mir der schnaps immer gegen alles geholfen. warum soll er mich nicht auch durch den winter bringen? ein versuch kann nichts schaden!
    lg

    josef:
    danke fürs ersatztrinken. ich hol mir jetzt meine birnenmedizin und stoss mit dir an! reines naturprodukt!

    elfe:
    ich war wochenlang nicht krank und nicht gesund - war scheusslich. da bin ich lieber richtig krank.
    aber wir schaffen das heuer mit teebaumdämpfen und sonstigen mittelchen.
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  7. einmaliges superrezept, freu!!!
    was hast du in den tropen gemacht? beruflich da gewesen?
    gruß von einer neugierigen

    AntwortenLöschen
  8. Mich hat die Grippe oder ähnliches letzte Woche erwischt und ich hatte gestern mal einen guten Tag und heute wieder einen schlechten, wenn ich das gewusst hätte, dann hätte ich wohl auch Alki lieber getrunken, als hier abzuhängen *seufz. Denn bei all der Naturmedizin, die die Grippe ja auch schnell gestoppt hat, koste ich nun die Nebenwirkungen vollkommen aus.

    AntwortenLöschen
  9. ja dann lass es dir schmecken und brenn die Schweineviren nieder!
    Ich hab es mehr mit Holler in allen Varianten, klappt "meist" auch ganz
    gut.

    lg Elfi

    AntwortenLöschen
  10. sonia:
    früher bin ich viel gereist, das waren nicht immer die besten unterkünfte, aber ich hatte nie gesundheitliche probleme. und wenn ich mich seltsam gefühlt habe, war eben immer die flasche gin im gepäck.
    lg
    ingrid

    marie:
    tut mir leid für dich - baldige besserung. jetzt hast du dann den ganzen winter gesund vor dir.
    lg
    ingrid

    elfi:
    vielleicht sollte ich schnaps und holler mischen? alle möglichkeiten ausschöpfen?
    einen schönen abend
    ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Tjaaa ... ich hatte das alles vergessen, doch nun erinnere mich wieder. Ja, ich hatte mal diese sogenannte "französiche Grippe", das muss irgendwann Mitte bis Ende der 80 er gewesen sein. Es hat mich als junge Anfang 20-Jährige (trotz regelmäßigem und vorbeugendem Alkoholkonsum ...) binnen weniger Stunden umgehauen - konnte gerade noch ein paar Vorräte im Supermarkt besorgen und dann hat es mich für mehr als drei Tage in ein Koma katalpultiert. Ich wurde dann nach diesen Tagen durch Telefonklingeln in meinem Hochbett wach .... und meldete mich, als sei ich gerade in der Firma. Mußte dann später über meine Hypnose lachen - denn der Name der Firma war schwer auszusprechen. Habe mich aber in dem Moment erschrocken und vor Schreck geheult - und mich dann schnell wieder erholt.
    Irgendwann später lief ich einige Jahre mit der Diagnose "unklares Fieber" durch die Gegend - und dann irgendwann auch in Arztpraxen bis hin zum Tropeninstitut .... niemand wußte etwas - und seit Jahren hat es sich erledigt.
    Als ich 2000 in Afrika war, habe ich mich noch kurz zuvor gegen Tetanus impfen lassen (zum letzten Male ...) und eine Lariam-Prophylaxe gegen Malaria eingeworfen. Das - würde ich heute nicht mehr tun. Das hat mich ziemlich um gehauen - und ich hatte trotzdem dreimal Fieberschübe vor Ort. Keine Malaria übrigens.
    Auf die Idee, mich gegen eine "normale saisonale Grippe" impfen zu lassen - bin ich trotz alledem nie gekommen.
    War doch letztlich nicht schlimm, einfach mal drei Tage iund Nächte durchzuschlafen - der Körper hat sich derweilum sich selbst gekümmert.
    Als Kind - habe ich manchmal unter Fieber gelitten, insofern, als daß ich dann immer in völlig andere Dimensionen abgetaucht bin und beim Zurückkommmen mit niemandem darüber sprechen konnte.
    Als junge Frau hat mir mal ein Arzt Antibiotika verschrieben, als ich Grippe hatte - nachdem ich den Beipackzettel gelesen hatte, waren die auf einmal nicht mehr auffindbar .... und ich habe nie wieder Antibiotika genommen.
    Heute - verstehe ich, was uns alle krank macht, ganz anders. Es ist immer nur die Angst vorm Sterben, die sich - wie auch immer - zeigt und/oder äußert. Und: Es gibt eh nichts dran zu rütteln ... wenn der termin da ist, ist auch der Schnitter da. Keine Sekunde früher - und auch keine später.
    Da kann Mensch sich impfen und /oder versichern lassen ... oder eben auch nicht.
    Gruß und gutes Kräftesammeln, Sati

    AntwortenLöschen
  12. scheint dich damals js wirklich schlimm erwischt zu haben, liebe ingrid. ich kann da nicht mitreden, bin ringsvh nicht besonders anfällig für erkältungen, und weiß auch gar nicht warum nicht. hab wohl einfach nur glück gehabt, nehn ich an. mein sohn, dzt in südamerika, hält dort auch viel von den von dir zitierten virenkillern :)

    schweinegrippe. wird wohl wort des jahres werden, denk ich. solang sich der gesundheitsminister nicht impfen lässt, weil er sich nicht zur gefährdeten gruppe zählt, werd ich es wohl auch lassen. bin auch nicht gegen die normale grippe geimpft. kenne reihenweise leute, die trotz impfung jedes jahr an grippe erkranken. woran das wohl liegen mag ?

    ich wünsch dir einen wohlfühl-winter ohne böse erkältungen. nur gutes, eben :)

    slg rena

    AntwortenLöschen
  13. sati:
    wenn ich kurz und heftig krank bin, macht mir das nichts aus. aber das wochenlange schwächeln ist scheußlich. schau ma mal.
    lg
    ingrid

    rena:
    danke für deine wünsche. einen wohlfühlwinter wünsche ich dir auch.
    alles liebe
    ingrid

    AntwortenLöschen
  14. Schnaps ist gut gegen Cholera und alles andere auch!
    Prost.

    AntwortenLöschen
  15. hallo wienermädl:
    ihr versteht mich! prost!
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen