Dienstag, 17. November 2009

MEIN MÄNNERBILD

Die paar Geschichterln, die ich bei Donna's Schreibprojekt gemacht habe, sind einigermaßen erstaunlich für mich. Mein Unterbewusstsein hat ein Männerbild geliefert, das mir so nicht klar war. Männer sind untreu, Machos, unzuverlässig, Egoisten....etc. Wo nehme ich das nur her? So schlecht ist es mir mit dem anderen Geschlecht doch bisher gar nicht gegangen. Naja, ein paar Missgriffe waren schon dabei, aber unterm Strich hab ichs meist nicht so mies getroffen. Ich werde wohl an meinem Männerbild arbeiten müssen. Ein paar positive Gedankenimpulse setzen. z.B. Männer sind manchmal witzig, inspirierend, anregend...........usw. Vielleicht hilft es und die nächste Geschichte wird männerfreundlicher. Männer sind doch auch nur Menschen! (Vom anderen Stern halt).

Kommentare:

  1. Das ist doch schon mal ein vielversprechender Anfang! :-)

    AntwortenLöschen
  2. grins. dann arbeite mal schön...und die nächste geschichte wird es beweisen, wir werden evaluieren:-)

    AntwortenLöschen
  3. Gute Vorsätze sind etwas Feines!

    LG - Donna

    AntwortenLöschen
  4. Und Kasperlefiguren ... oder ist das Bild zum Post rein zufällig gewählt?
    Ich habe mal für mich eine Übung mit Listen zu verschiedenen Themen gemacht, die schnell, also spontan entstehen sollten - und anschließend kam etwas sehr Ähnliches heraus, was mich ebenso staunen ließ. Wo ich doch immer was Anderes behaupte, wenn zu laut über "die Männer" geschimpft wird. Gruß, Sati

    AntwortenLöschen
  5. Das zeigt, dass Du ja gar keine Männerhasserin sein kannst denn Du nimmst es ruhig und gelassen an dieses Männerkasperlbild.
    Meines wäre weniger erfreulich. Lg.igu

    AntwortenLöschen
  6. klar, Männer sind auch nur Menschen, wenn auch manchmal nicht ganz einfach zu verstehen. Eine Herausforderung halt ;)

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab zwei Männerbilder - eines was meine vergangenen Beziehung betrifft und dann eins im allgemeinen - ein eher negatives Bild, ich hab den Hang zum Unglück in mir - und im allgemeinen ein eher positives, schon dank meines Vaters und auch meiner Beobachtungen im Aussen. Wahrscheinlich gibt es so viele Männerbilder, wie es Männer gibt und Frauenbilder, wie es Frauen gibt.

    AntwortenLöschen
  8. danke für eure kommentare. ich werde von arbeitserfolgen berichten!
    lg an alle
    ingrid

    AntwortenLöschen