Samstag, 8. August 2009

NEBENGERÄUSCHE

Früher hing das Telefon fest verankert an der Wand
und frau war für die Dauer eines Gespräches an den Platz gefesselt.
Stillstehend mit dem Partner am anderen Ende verbunden,
voll auf den Austausch von Sprache konzentriert.
Ein wenig Bewegung kam in die Sache
als das Fernsprechding auf einem Tisch stand,
da konnte frau schon mit dem Kabel wandern,
auf- und angeregt hin- und herschreiten,
was von Zeit zu Zeit mit einem Totaldefekt der Schnur endete.
Jetzt leben wir in der Zeit von Handy und Schnurlostelefon.
Vorbei ist es mit ungeteilter Aufmerksamkeit -
alles Mögliche lässt sich nebenher erledigen -
jede Menge Hausarbeiten der verschiedensten Arten
mit den unterschiedlichsten Geräuschen,
was zu einem amüsanten Ratespiel für den Gesprächspartner am anderen Ende wird.
Auf Flughafentoiletten werden gerne Abschiedsgespräche in den Kabinen geführt-
dezente Nebengeräusche miteingeschlossen.
Als Telefonevolution sehe ich den zukünftigen Menschen
mit dem implantierten Chip vor mir.
Wird gleich nach der Geburt mit allen wichtigen Daten versehen
eingesetzt
kommt in den Zentralspeicher
und damit ist frau weltweit registriert
und kann auch überall und jederzeit Daten und Informationen
austauschen.
Der verlinkte Mensch.
Bequem und steuerbar.
Kann mittels diversester Impulse manipuliert werden.
A. Huxley schau herunter.
Die Zukunft holt sich selbst ein.

Kommentare:

  1. liebe Ingrid, NEIN DANKE, das ist eine horrorvision, die Du da malst, aber möglicherweise hast Du recht. ausweg: auf nach Canada, dort gibt es heute noch dead zones, wo es nur festnetz (wenn überhaupt) gibt ... wunderschön, sage ich Dir, aber pioniergeist ist bedingung ... freiheit war noch nie bequem ... lgkri

    AntwortenLöschen
  2. das ist nicht abwegig
    heute wieder über schweinegrippezwangsimpfung gehadert
    soylent green wird noch wirklichkeit
    wir sind auf dem weg

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ingrid!
    Ich hoffe inständigst dass es nicht so weit kommt, sonst ist es vorbei mit der geistig-spirituellen Höherpolung.....
    Liebe Grüße
    Grey Owl

    AntwortenLöschen
  4. ich wünsche mir das auch ganz und gar nicht. denke aber, je schlechter die zeiten werden, desto mehr kontrolle wird ausgeübt. mehr angst der menschen = mehr kontrolle und macht von oben.
    es gibt ja so verschwörungstheorien, dass anschläge von staaten angestiftet werden, um infolge die bürger mehr überwachen zu können. unter dem deckmantel sicherheit.
    schau ma mal, was da alles auf uns zukommt.

    AntwortenLöschen
  5. ...ich bin ein totaler Verschwörungs (-Theoretiker).....nein, keine Theorie, ich glaube,.... ich weiß, dass es so ist!
    Liebe Grüße
    Grey Owl

    AntwortenLöschen
  6. rosi:
    verschwörungstheorien - hoffentlich sind wir so unwichtig und unbedeutend, dass wir halbwegs unbehelligt durch die zeiten kommen.
    lg

    AntwortenLöschen