Sonntag, 16. August 2009

AIRSHOW IM WALDVIERTEL

JU 52

Toll.
Heiß.
Sommer.
Viele Leute.
Waghalsige Flugkünste.


Ich mag fliegen.
Zuschauen ist auch schön.
In den blauen Himmel gaffen
Maschinen beim Überkugeln zusehen.



Schleifen in den Himmel kritzeln.
Senkrecht Richtung Erde stürzen.
Wohlige Schauer
des Staunens und des Grauens.

Kommentare:

  1. das sind ja tolle Eindrücke am blauen Himmel.
    Zuschauen ja
    Drinsitzen neeeeein.
    liebe Grüße Elfi

    AntwortenLöschen
  2. elfi:
    na, da mag ich auch nicht drinsitzen. da fliegt dir ja der kopf weg. aber zuschauen war schön. viele leute und viel heiß.
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  3. in unserer nähe war es auch heiß, auch viele leute, deshalb so viele tote und schrecklich verletzte, das ist schon über 20 jahre her- trotzdem würde ich niemals hingehen (flugtagunglück ramstein,s.wikipedia)-
    solche bilder hast du nicht im kopf, dein glück!
    mir ist die faszination des fliegens abhanden gekommen, auch im großen flieger lässt mich jede kleine turbulenz verkrampfen...

    AntwortenLöschen
  4. wildgans:
    fliegen: im grossen flieger ist es meist eng und unbequem in der holzklasse. mag ich auch nicht besonders. ich bin schon mit fast allem geflogen. hubschrauber, kleine flugzeuge, segelflugzeug, freiluftballon. ich mag alles. auch wenn es rauf und runterhüpft. kleine flugzeuge sind mir am liebsten.
    lg

    AntwortenLöschen
  5. ja, so etwas war heuer hier in der steiermark / flughafen zeltweg auch zu sehen. großartig . was die sich so trauen :))

    wünsch dir einen schönen sonntagabend, liebe ingrid,

    slg rena

    AntwortenLöschen
  6. Wer denkt bei diesen Bildern nicht an Reinhard Mey. Ist zwar schon über 35 Jahre her, aber für mich zeitlos.

    „Über den Wolken
    muss die Freiheit wohl grenzenlos sein,
    alle Ängste, alle Sorgen, sagt man,
    blieben darunter verborgen, und dann
    würde das, was groß und wichtig erscheint,
    plötzlich nichtig und klein.“

    Ja, und eines Tages werden auch wir von Startbahn null-drei abheben und über den Wolken sein, in grenzenloser Freiheit.

    Blinkyman

    AntwortenLöschen
  7. rena:
    eine schöne woche wünsche ich dir!

    blinkyman:
    über den wolken, die freiheit, die grenzenlose - ja, das kann man spüren.
    wie die frei die freiheit dananch ist, schau ma mal.
    lg

    AntwortenLöschen
  8. Die Ju52 ist ja dann auch ein paar mal um das Stift Zwettl geflogen.
    War sehr erstaunt, weil vom Flugtag hab ich nix gewußt, schade.

    AntwortenLöschen
  9. josef:
    du warst ja kräuter riechen - was sicher besinnlicher ist. JU 52 - ich wäre da gerne mitgeflogen, war aber für den tag ausverkauft.
    stift zwettl in der orangerie war ich auch. kaffee trinken.

    AntwortenLöschen
  10. Stift Zwettl in der Orangerie war ich auch Kaffee trinken, weil nach dem Hannes ist immer Stift Zwettl Gärten schauen.
    (seltsame zweifarbige Paradeiser im Glashaus neben der Orangerie!)

    AntwortenLöschen
  11. josef:
    ja, auch garten schauen und die 2-farbenparadeiser hab ich fotografiert.

    AntwortenLöschen
  12. dieses große schwerfälltige alte Flugzeug, ich hab gedacht so muss eins aus dem Krieg ausgeschaut haben, hab ich auch kreisen gesehen.
    heimlich hab ich es "flakflieger" genannt.
    lg Elfi

    AntwortenLöschen
  13. yogiela:
    ja die JU52 wurde im 2. weltkrieg viel verwendet. ich glaube vorallem für transporte.
    lg

    AntwortenLöschen