Mittwoch, 28. März 2018

BAUMMORDEN


Einen Tag war ich in meinem "Wald".
Am Morgen noch eine Lärche,
am Abend Brennholz.
Ich kann ja nicht wirklich viel mithelfen.
Die mehrere Zeit stehe ich herum,
schaue zu und passe auf,
dass ich von keinem Baum getroffen werde.
Zwischendurch rieche ich am frischen Holz.
Stecke die Nase ins Feuchte.
Lärche duftet.
Das Stück des alten Apfelbaumes,
das auch daran glauben musste,
hat einen strengen Geruch.
Und dann Birke.
Frisch und saftig.
Inzwischen habe ich mich ans Baummorden gewöhnt.
Heize im Kachelofen nur mehr Eigenproduktion.
Das erzeugt ein Gefühl der Zufriedenheit.


Kommentare:

  1. Das nenne ich "zurück zur Natur"! Fast meine ich das Holz zu riechen.
    Bei uns hiess ein Slogan: "Holz isch heimelig." Das trifft bei dir voll zu.
    Hab einen gemütlichen "Wintertag"!
    Alles Liebe,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, wintertag ist hier. alles weiß. gut, dass der holztag trocken war.
      liebe morgengrüße

      Löschen
  2. Oh diese Düfte... vor allem Lärche.... Wäre da gerne mit der Nase vorn dabei!
    Herzliche Grüsse
    bbbbb

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das riechen ist klasse. und jeder baum ist anders.
      liebe grüße in deinen nachmittag

      Löschen
  3. Wir heizen ja ausschließlich mit Ofen und ich werde ganz neidisch, wenn ich diesen Stapel sehe. Hier in der Stadt ist die Holzlieferung immer ein Abenteuer. Alles Liebe und gutes Schnuppern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, bei mir ist es einfach. platz genug. trotzdem nimmt man jedes stück holz mindestens 10 mal in die Hand, bevor es im ofen landen kann.
      liebe grüße zu dir

      Löschen