Montag, 25. Juni 2012

JOHANNISTAG


Am Johannistag Gänseblümchen für die Zauberkraft gepflückt.
Ich weiß noch nicht, was ich zaubern will, aber was frau hat, das hat sie.
Das Johanniskraut, das hier in den Wildwiesen üppig wächst, blüht noch nicht.
Heute im Dunkeln muss ich aufpassen, ob die Glühwürmchen schon fliegen.
Jetzt ist ihre Zeit. Die kleinen Irrlichter der Sommernächte.
Einen Hinkekater getroffen. Der sich mit 17 Jahren bester Gesundheit erfreut, abgesehen von seiner Arthrose. Das beruhigt mich ein wenig wegen meiner Sorgenkatze. Der geht es gerade recht gut, aber wahrscheinlich wirken die Medikamente noch.
Der Sommer ist besonders schön in diesem Jahr.
Üppig, sinnlich, reich. 


Kommentare:

  1. Schön, sich Zauberkraft zu pflücken für den Vorrat. Plötzlich ist höchster Bedarf dafür da...
    Ja, der Sommer hat es in sich - da steht niemand mit leeren Händen da.

    Dir eine schöne, zauberhafte Woche - auch wenn sie wie hier mit schwerem Regen beginnen sollte.

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, da regnet es auch. aber besser, als wenn es zu trocken ist.
      liebe grüße in deine woche voller zauber

      Löschen
  2. Ja jetzt sammelt alles schon wieder für den Winter... die Bienen, der Bauer mit Firstlady und wie ich sehe auch die Zauberin vom Waldviertel!
    Wünsche dir einen hell verzauberten Wochenstart
    ♥-lich Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. vorsorgen ist alles. und zaubern kann frau nur mit den gänseblümchen vom johannistag. um 12 uhr gepflückt. ich war ein bisserl später dran, aber das wird dem zauber keinen abbruch tun.
    habs gut am montagmorgen!

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Gänseblümchenzauber ist mir ganz neu aber ich bin ja auch keine Zauberin.Lg.H

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab ich aus einem kräuterbuch. alter volksglaube.
      nutzts nix schads nix.
      alles liebe zu dir

      Löschen