Montag, 17. November 2008

NEBELTAGE


Dicht war der Nebel gestern im Wald
Stille und Schweigen rundum
schemenhafte Bäume und Felsen
nur der kleine Bach plätschert immer gleich
die Farben sind gegangen
Schnee liegt in der Luft.

Kommentare:

  1. Hallo Ingrid!
    Die Art, wie Du das schreibst und beschreibst ist wirklich bewunderswert....deshalb lese ich hier auch gerne...
    Liebe Grüße
    Grey Owl

    AntwortenLöschen
  2. hallo grey owl calluna,
    danke für deinen netten worte. lob ist ja immer schön! ich lese auch gerne bei dir.
    liebe grüße
    ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr nettes Gedicht und wunderschöne Statue.
    Sei lieb gegrüßt und Jouir la vie
    Kvelli

    AntwortenLöschen