Freitag, 7. November 2008

BÜCHERGEFÄHRTEN

Heute Nacht hab ich wieder einmal ein paar Geschichten in einem Buch von Pam Houston gelesen.
Sie ist eine Abenteurerin und hat eine sehr schöne Sprache.
Ich hab mich oft gefragt, warum ich so lebe, wie ich lebe.
So fernab.
Zeitweise sehr den Unbillen der Natur ausgesetzt.
Und über die Bücher von Pam Houston sind mir meine inneren Bilder bewusst geworden.
Die Bilder der Pionierfrau, die den wilden Westen erobert
die mitten in der Natur lebt
mit Tieren
die Abenteuer erlebt
sie besteht
die sät und erntet
.....
Meine Wirklichkeit ist zwar eine etwas andere,
aber ein Teil der inneren Bilder kommt darin vor.
Ich muß mich nur immer daran erinnern,
wenn ich manchmal mit dem gewählten Schicksal hadere.

Kommentare:

  1. Hi Ingrid,
    ...und wo genau hast du dieses wunderschöne Foto von den Riesengranit steinen in dem Fluss aufgenommen?
    Ich kann sehr gut verstehen,was dich bewegt, ein Leben in dieser paradiesischen Einöde zu führen.
    Die Ostalb ist auch relativ dünn besiedelt und ähnlich rauh.
    Ich bin immer wieder froh nicht allzuweit an meinen Arbeitsplatz (eigener Handwerksbetrieb) fahren zu müssen.
    Das Buch der Abenteuerin nehm ich gern als Anregung,bruch dringend ne aufbauende Lektüre.
    So und jetzt bin ich dann mal weg -übers Wochenende.
    Grüsse,Stela

    AntwortenLöschen
  2. hallo stela,
    das foto ist aus der blockheide in gmünd.
    ein wunderbares wochenende dir.
    ingrid

    AntwortenLöschen