Montag, 3. November 2008

HARTE NACHT MIT KATZEN

Eine harte Nacht war das
ein ständiges Katzenkommenundgehen.
Die kleinere Katze ist erst um 3 Uhr heimgekehrt
völlig verschreckt, unruhig, das Fell total mit Harz verklebt-
sie konnte sich gar nicht beruhigen-
ist dauernd hin und her gerannt-
und die ältere Katze war auch nicht viel besser-
gefaucht, geknurrt und unruhig.
Warum können die Katzen ihre Geschichten nicht so erzählen,
dass ich sie verstehe?
Von den Abenteuern in der großen wilden weiten Waldwelt?
Von Füchsen und Dachsen.
Vom stundenlangen Ausharren auf Bäumen
vom Fürchten und vom Vergnügen.
Jetzt schläft das Katzenpack am Kachelofen-
und ich bin müde.

Keine Kommentare:

Kommentar posten