Dienstag, 20. Oktober 2020

VOM GLÜCK


Schon beim Zen-Seminar hat mich die Frage beschäftigt:
"Muss ich das Glück benennen, um es zu empfinden?
Muss ich denken, um glücklich zu sein?
In der Meditation an sich nicht.
Aber wer ist es dann, der glücklich ist?
Und gibt es Glück jenseits von allem Denken?"
---
Wenn ich etwas Schönes sehe,
sage ich :
"Das ist wunderbar. Ich bin glücklich."
Was geschieht, wenn ich das nicht denke.
Nur reines Empfinden bin??
Weil ich das nicht kenne, kann ich es mir nicht vorstellen.






 

Kommentare:

  1. Ich kann mir auch nicht vorstellen, glücklich zu sein, ohne zu denken, dass ich es bin.
    Deine Bilder machen glücklich.
    Lieben Morgengruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen

  2. Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause.

    Demokrit

    ... herzlichen Dienstagsgruß - als Glücksmoment - dalass ✿

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Bilder, da macht schon nur das Gucken glücklich. Aber eben, ohne Sprache und Worte ist es schwer vorstellbar, sich sein Glück (oder Leid) bewusst zu machen. Als Säuglinge konnten wir fühlen ohne zu denken. Vielleicht knüpft das Meditieren an dieses alte Wissen an (??).
    So sage ich heute: hab einen glücklichen Tag.
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deine schönen worte. heute: sonnenschein. da kann das glück nicht weit sein.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  4. Das sind schwierige Fragen, die du heute stellst und sie sind es wert, länger darüber nachzudenken. Ich sage am ehesten laut "danke", wenn ich froh, glücklich, erleichtert etc. bin oder etwas Schönes sehe, mich besonders wohl fühle...
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, danke, danke mögest du den ganzen tag sagen!
      liebegrüße

      Löschen
  5. Das Glück, das Denken und Empfinden, erwischt mich manchmal mitten aus dem Irgendwas...Ein Musikstück, ein dahergeflatterter Gedanke, etwas Gelesenes, Gehörtes, Gerochenes...zeitlich begrenzt, leider, doch eventuell wird es irgendwann grenzenlos sein, wer weiß das schon...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. genau. es erwischt mich auch. aber eben - ich muss es immer benennen. dem glück ein etikett aufkleben. hallo, du glück. wie schön, dass du da bist.
      liebe grüße

      Löschen
  6. die Seefotos (Sehfotos!) sind wunderbar. LG Gitta

    AntwortenLöschen
  7. Antworten
    1. Hallo liebe Grey Owl Calluna,
      hast Du denn gar keinen Blog mehr, ich hab so gerne bei Dir gelesen...
      Liebe Grüße
      Morgaine

      Löschen
  8. Wow, diese Fotos sind traumhaft schön ♥
    Liebe Grüße zu Dir ♥

    AntwortenLöschen
  9. Servus Ingrid, so ein wunderschöner Waldviertler?? Teich. Sehr stimmungsvolle Bilder ich hoffe ich habe auch wieder einmal Zeit dafür.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen