Mittwoch, 22. April 2020

KLEINGETIER


Für jede(n) Frosch/Kröte den/die ich sehe, bin ich dankbar.
Neulich beim Teich etliche.
Ich kann mich über jeden einzelnen freuen.
Vögel sind bei mir heuer besonders viele.
Verschiedene Arten.
Ich füttere noch ein wenig.
Solange sie kommen und ich Futter vorrätig habe.
In der heurigen Saison habe ich geschätzte 80 kg? verbraucht.
Plus Meisenknödeln, selbstgemachten Futterringen ....
Die Meisen (Freunde), Goldammer, Buchfinken, Kleiber, Spechte, Eichelhäher,
Tauben, Amseln, Drosseln .... sind es mir wert.




Kommentare:

  1. Schön, dass zumindest die Tierwelt im Waldviertel noch einigermassen im Gleichgewicht ist, wenn auch etwas dezimiert.
    Hier kreucht und fleucht und platscht es auch noch ganz munter.
    Frohen Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kröten und frösche werden seit jahren weniger. aber vögel sind heuer bei mir viele. das ist schön.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  2. Gut, kümmerst du dich um die Flattertiere. Gerade weil die Meisen irgendwas gerade dahin rafft.
    Was wäre der Mensch ohne die Tiere?
    Hier im Garten ist ein breiter Wildblumenstreifen angesät, damit die fleissigen Bienchen satt werden können im Frühsommer.
    Lieber Gruss zu dir,
    Ursula H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine welt ohne tiere? nein, danke.
      lieben morgengruß zur bienenversorgerin

      Löschen
  3. Einen herzlichen Gruß aus der Ferne, von einer die auch füttert. Auch an die 80 kg Kerne verfüttert, anderes mögen die Berliner Spatzen nicht, ein paar Meisen sind auch noch da. Dazu dann noch die Erdnüsse für *meine Krähen. Zum trinken kommen sie auf meinen Balkon, ich finde sie faszinierend. Der Rosmarin blüht u die ersten Hummeln tummeln sich.....mein kl Paradies. Ohne würde ich eingehen... lg Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie schön. das sind die kleinen freuden, die jetzt hinwegtrösten.
      liebe grüße

      Löschen
  4. Mein erstes Live-Konzert hörte ich gestern am Nachmittag.
    Als ich auf meiner Liege am Badeteich neben der Föhre ( der Platz ist mein Dauerparkplatz
    für meinen Bewegungsapparat, also Liegeapparat) ganz entspannt war,
    ging es los. Etwa 20 Frösche ,starteten ungeübt aus vollen Froschkehlen
    zu quaken. Ich war mitten drin statt nur dabei. Eine unglaubliche
    Lautstärke holte mich aus meiner Entspannunsphase.
    Man wird ja genügsam...
    heute wieder?
    Gratis
    lg
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit ein wenig übung kannst du mitmachen! 😆
      liebe grüße

      Löschen
  5. auf 80kg komme ich auch locker! und ich füttere auch immer noch, weniger zwar, aber es muß sein. es ist hier so kalt und windig, die finden nicht viel, die kleinen lieblinge. bis vor kurzem kam jeden tag sogar der specht.
    keine frösche nichts, nur viel kalt.
    dafür gedeihen meine tomaten auf der fensterbank und die physalis und die gurken und die kürbisse in großer zahl.
    möge bald regen kommen, hier wieder alles trocken, gefährlich trocken.
    liebste grüße aus dem norden
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. brave vogelmutter!
      bei uns auch kein regen. nur ständiger wind.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  6. Der Froschkönig aus Grimm's Märchen.
    Und du hast ihn nicht geküsst, welch entgangene Chance für ein Königsreich Waldviertel.

    Blinkyman

    AntwortenLöschen
  7. Frau H. füttert das ganze Jahr durch, auch Vogelschutzbund ist dafür.
    Schön, jemanden zu wissen, die das auch macht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe sonst immer aufgehört, wenn der schnee weg war. aber heuer kommen noch immer so viele vögel. trockenheit??

      Löschen