Dienstag, 28. April 2020

ANGSTSPIELEREIEN


Jetzt kommt es langsam ans Licht.
Mit der Angst der Menschen wird gespielt und Panik wird verbreitet.
Mir war das sofort klar und ich bin deshalb auch ziemlich rasch zur Medienvermeiderin geworden
( in Österreich sind unsere öffentlich/rechtlichen Sender kritiklos zum Regierungssprachrohr mutiert).
 Klar ist auch, dass eine Regierung übertreiben muss,
um das Volk zum Mitmachen zu bringen.
Aber: wenn die Leute die Tricks bemerken,
sind sie nimmer so leicht unter Kontrolle zu bringen.
Oder man erfindet wieder neue Panikgeschichten.
Ich möchte das Virus nicht herunterspielen,
aber Panik und Angst sind keine gute Medizin.
Und Menschen einzuschüchtern,
das hat etwas von Körperverletzung.
Und am Ende jedes Lebens steht immer der Tod.
Schlimm wäre ewige Unsterblichkeit.


Kommentare:

  1. Ja, die Angst ist eine Macht, wenn man sie schürt.
    Früher wurde den Kindern oft Angst gemacht mit fürchterlichen Drohungen und Unwahrheiten. Das hat viele spätere Konflikte und psychische Erkrankungen ausgelöst.
    Angstmache ist schlimm.
    Zum Glück können wir inzwischen selber denken und abschätzen, was zuträglich ist. Und sind humaner geworden in der Erziehung der Kleinen.
    Lieben Morgengruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jedenfalls ich kann es gar nicht leiden, wenn man mir angst macht. vielleicht hat man mir als kind zu oft gedroht?
      liebe grüße zu dir

      Löschen
    2. Ein gesunder Menschenverstand weiß, dass die Regierung übertreiben muss und daher strenge gesetze erlassen muss. Immer wieder ignoriert ein Teil der Bevölkerung diese Maßnahmen trotzdem.
      Wenn nur dieser Teil zu Schaden kommt →→ wäre es mir völlig egal.
      Aber es trifft uns alle und daher kann ich nur kopfschüttelnd und verachtend auf diese Ignoranten blicken!

      Löschen
    3. @heide: wenn das in deiner welt so ist, dass alle mitteln erlaubt sind, dann kann ich nur sagen: in meiner welt ist manipulation kein werkzeug einer demokratie. und zwar nie!

      Löschen
  2. es mehren sich die denunzierenden blockwartmentalitäten.
    es braucht starke widerständler mit nachdenkpotential, glaub ich, so mehr storl´sche und welche wie du und ...
    gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. blockwart und vorauseilenden gehorsam. das sehe ich auch. kotzig.

      Löschen
  3. Zwischen den gleichgeschalteten Systemmedien und der
    Regierung passt kein Blatt Papier mehr dazwischen!
    Das sollte uns zu denken geben. Aber selber denken ist
    anstrengend!
    Hoffentlich bald Regen, der sollte alles wegwaschen.....
    abspülen, durchnässen, durchdringen,......
    lg
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unglaublich. ich bin ja immer noch beleidigt, dass man mir fernseher und radio weggenommen hat. aber ja. irgendwelche opfer muss jede bringen.
      trocken. sehr.
      liebe grüße

      Löschen
  4. Auch in Deutschland sind die Sender zum Regierungssprachrohr geworden. Und jeder Bericht wird noch mit Angst machenden Bildern gezeigt, und gefühlte 100 Mal kommen nur die Fachleute für Viren zu Wort. Das Angst krank machen kann und das Menschen auch in Krisenzeiten eine Perspektive benötigen wird ignoriert. Vor längerer Zeit hat Prof. Manfred Lütz ein Buch geschrieben über Gesundheit, die ein Ersatz für Religion und Gott geworden ist. Damals konnte ich es nicht glauben, nun sehe ich, wie Recht er hatte. Als sich Wolfgang Schäuble vorgestern mit einem Einwand zu Wort meldete, erinnerte es manche an Euthanasie. Es ist ja auch, weil Tod ein Tabuthema ist. Angeblich schützen wir die alten Menschen, leider klappt es mit der Versorgung oft nur suboptimal, Geld soll es auch nicht kosten. Und kranke Menschen ohne den gewünschten Beistand sterben zu lassen finde ich sehr grausam. Und das nur, weil die Schutzausrüstung fehlt.
    Liebe Ingrid, hab Du es gut in den Bergen, Gruß Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. glaub mir. in österreich ist es schlimmer. und experten habe ich keinem einzigen zugehört. vielleicht wird es besser, wenn genügend schutzausrüstung für medizinisches personal vorhanden ist. und ein arzt meinte heute zu mir: ein medikament für menschen mit vorerkrankungen.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  5. Ja, ich war auch schockiert, als ich das hörte. Leider gibt es viele Menschen die auf sowas reinfallen, bzw. vieles einfach so hinnehmen ohne es selbst zu hinterfragen. Mit der Angst von den Menschen so dermaßen zu spielen ist für mich charakterlos und ziemlich armselig, denn sowas beweist nur, dass man Machtgier hat und das dann auf diese Weise ausnutzt. Da sag ich nur PFUI dazu!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mir war das von anfang an klar. aber jetzt steht es schwarz auf weiß in den medien.
      liebe grüße

      Löschen