Freitag, 18. Januar 2019

JAMMERN



Der ärgste Schneefall ist angeblich vorbei.
Ich bin fix und foxi.
Weiss ja nicht, was ich mit den Bergen, die noch/schon wieder auf den Dächern liegen
und sich im Innenhof angesammelt haben,
anfangen soll.
Wenn ich wenige Kilometer fahre,
gibt es kaum noch Schnee.
Was mich doppelt fertig macht.
Meine Toleranz Umweltkatastrophen gegenüber ist bei Null gelandet.
In all den Jahren, seit ich hier wohne,
ist es das 4.Mal, dass ich mich so sehr ängstige.
Diesmal habe ich das Gefühl -
mag ich nimmer, interessiert mich nimmer,bin zu alt, brauch mich nimmer beweisen,
mag mich nimmer quälen.
Schau ma mal, ob ich das Erlebte wegstecken werde.
Und das Ende steht ja noch aus.
Zwischenzeitlich war ich im Thermalbad.
War gut, kann ich wieder öfter machen.
Das Sportbecken hat auch 30 Grad.
Da schwimmt man wie eine lahme Ente.
Und ich war am Seniorenvormittag.
Zu viele alte Leute (grins).
Und viele unschlanke Tschechen,
die alle ihr Wurstbrot im Plastikbehälter mithatten und fleissig mampften.
----
Den  netten Telekom-Mann angerufen,
weil die Leitung im Wald immer noch am Boden liegt.
Er erzählte mir,
dass er in der Nähe mit Reparaturen beschäftigt war,
zwischen umgestürzten Bäumen
und dachte, dass er nimmer lebend aus der Situation raus kommen würde.
Seit damals ist er krank.
Was die Leute , die seit Wochen - oft freiwillig - im Einsatz sind, leisten,
ist unvorstellbar.
Unter gefährlichsten Bedingungen.
Der Mann in der Autowerkstatt meinte -
endlich wieder ein richtiger Winter - wie früher.
Haha.


 

Kommentare:

  1. Die kleine Meise würde sicher auch jammern, wenn wir sie verstehen könnten. So viel Winter müsste echt nicht sein.
    Du darfst ruhig noch weiter jammern, Ingrid: für uns Leser/innen tönt es dennoch ziemlich amüsant. (Wir müssen die Qual mit dem Schnee ja nicht mitmachen. Ich wäre wohl nicht mal in der Lage und Verfassung dazu...)
    Die Einsatzkräfte aller Arten tun mir ebenfalls Leid. Auch ihre Kräfte sind ja nicht unbegrenzt.
    Herzlichen Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn die sonne scheint, zwitschern schon einige vögel. ich werde auch im frühling singen.
      liebe grüße

      Löschen
  2. So viel Schnee, damit kann niemand allein fertig werden. Unser Freund flog über Jahre im Winter ins Warme. Als Rentner hat er sein Haus verkauft, sich eine kleine Wohnung in Heidelberg gemietet und überwintert in Marrokko. Ihm geht es nun sehr gut. Seine Lösung zum Altwerden, mutig.
    Bald geht es wieder Richtung Frühling, dann ist fast alles gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei mir dauert es noch lange mit dem frühling. ja, ich überlege das auch immer mit dem süden. schau ma mal.
      liebe grüße

      Löschen
  3. Das, was du erlebst, so unvorstellbar für mich! Klasse, was du entgegen einem Kokonleben noch tust, das mit dem Thermalbad beispielsweise!
    Ganz schön taff und lebenswildblütig! Weiter so.
    Das Jammern so nebenbei ist doch gesund!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, für mich ist es auch unvorstellbar, wie frau sich das antun kann. im winter verschüttet.
      liebe grüße

      Löschen
  4. 70 ist das neue 50?
    ha-ha-ha-geht nicht!
    zu spät mit dem seniorenturnen begonnen.......:-)

    schneeskulpturen überall.
    landschaftsnaturkünstler könnten sich jetzt austoben.

    ich habe meine nachbarin angerufen.
    bei uns liegt nur 50cm schnee! eine kleinigkeit sozusagen.

    das bild ist sehr eindrucksvoll.nur die grauslichen fliegerstreifen
    machen den himmel wieder zu!

    überlebenswillenskampfgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. in germs ist der schnee nicht der rede wert. und du bist ja nicht so weit davon. bei mir sind ja auch die verwehungen, die sich auf den dächern und im hof türmen, das schlimmere.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Man stellt sich das Eingeschneitsein ja immer romantisch vor, aber wie es sich tatsächlich anfühlt, mit den Schneemassen allein zu sein, kann sich niemand vorstellen, der es nicht erlebt hat... ich glaube, du würdest auf diese Erfahrung gern verzichtet haben...
    lg und hoffentlich kommt nicht mehr so viel weiße Pracht nach

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja.manche erfahrungen müsste ich nicht nochmals machen. aber ja. auch das wird vorüber gehen.
      lg

      Löschen