Sonntag, 20. Januar 2019

DIES UND DIES


Wenn die Sonne scheint,
ist das mit dem Schnee recht hübsch.
---
Keine Rehe, aber ein Hase kommt zur Fütterung.
Die sind schon sehr selten hier.
Ist fast zu kalt bei mir.
Denn der Wurf im Frühjahr überlebt meist nicht.
---
Mit meinem Vögelfüttern bin ich heuer gar nicht zufrieden.
Nur Meisen.
Und eine Menge Eichelhäher.
Die vertreiben alle anderen kleinen Flieger.
Verbrauche viel Sonnenblumenkerne,
damit ich diese gefrässigen Monster mästen kann.
Und keine Idee für eine Änderung der Situation.
Hab es mit einer Vogelscheuche probiert -
da gibt es dann auch nur Meisen  und
nach einer Gewöhnungsfrist Meisen und Eichelhäher.
Die streiten auch dauernd, diese Vielfresser.
-------

Meine Wandleuchten sind schon schäbig.
Also habe ich im Baumarkt geschaut,
ob sich etwas Passendes findet.
Und da habe ich mich wieder einmal geärgert.
Bei den meisten LED Leuchten kann man die Dioden nimmer tauschen,
wenn sie kaputt gehen.
Dafür gibt es ungefähr 2 Jahre Garantie.
Die hochgepriesenen energieeffizienten Stücke sind dann Elektroschrott
und man kann neue Dinger an die Wand montieren.
Alles im Sinne des Umweltschutzes.
Grrrrrrr
Also keine neuen Lampen für mich.
----


Kommentare:

  1. Die Eichelhäher bleiben bei uns noch artig weg. Auch der Specht ist dieses Jahr noch nicht gekommen. Dafür kommen scharenweise Grünfinken, Buchfinken, Rotbrüstchen, ein paar Meisen, zwei, drei Amselpaare und gelegentlich eine Nachbarskatze, die wir lauthals verjagen.
    Das mit den Leuchten ist wirklich ärgerlich. Da wird ein Umweltproblem mit dem nächsten eingetauscht...
    Dir und dem Hasen einen frohen Sonnen-Sonntag! Die Schneehaufen sind gewaltig!
    Alles Liebe,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. specht gibt es auch nicht bei mir. und sonne hat heute frei.
    liebe sonntagsgrüße

    AntwortenLöschen
  3. was seh ich da? eine waldviertler schneemauer!
    die sieht ja fast wie ein kunstwerk aus.

    man müsste für die kleinen vögel eine eigene futterstelle machen.
    damit die häher nicht hineinkommen.
    vertreiben könnte man die nur mit greifvögel, raubvögel)
    die sind aber nicht da,wenn man sie braucht.
    eicheln könnte man ihnen füttern als ihr lieblingsfutter.
    auch nicht möglich,weil im waldviertel gibts keine eichen in der höhenlage.

    vielleicht könnte man ihnen stimmen von raubvögeln vorspielen.......:-)
    also,beginn schon zu üben....
    vielleicht hilft ein wildes gekreische.

    der eichelhäher kann wirklich viel fressen....
    stopft alles in seinen kehlsack.
    wenigstens eine sorte die überlebt.
    sei froh,dass keine elstern kommen.
    bei mir sind welche.und ich habe beobachtet,wie eine elster
    der katze,die eine maus im goscherl gerade heimtrug,diese aus dem maul entreißen wollte!!
    das war ein kampf.
    nachbarskatze konnte gerade noch unter dach verschwinden.
    (mundraub sozusagen....die diebische elster.....ihrem namen ehre gemacht)

    schönen sonntag
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die häher sitzen am boden und fressen, was herunterfällt. aber es kommen sonst nur meisen. die anderen vögel trauen sich nicht.
      wenn ich ans fenster klopfe, fliegen die häher davon. aber sie kommen gleich wieder.
      schönen sonntag auch für dich

      Löschen