Mittwoch, 24. Januar 2018

ZWISCHENSTAND

Aussicht vom Hochstand

 
Die mehrere Zeit ist es immer noch grau
und es schneit.
Ich war wieder mit die Rehe zu füttern.
Macht Spaß.
Und Glück habe ich auch gehabt.
Weil ich zu bequem war, die Schuhe zu binden,
bin ich beim Hineingehen ins Haus über die Schuhbandln gestolpert,
in beiden Händen habe ich etwas getragen
und dann geht es eine Stufe bergab.
Jedenfalls bin ich butterweich hinuntergestürzt,
nur der Ellbogen ist auf die Mauer gekracht.
Eine Ellbogenriesenbeule, aber alles wird wieder gut.
Ich melde mich wieder, wenn die Sonne scheint.
 
 


Kommentare:

  1. zwei sehr stimmungsvolle Bilder - großartig!!! Und wie schön der Schnee glitzert.
    Durch den Schnee sieht es wenigstens etwas heller aus.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  2. welch ein winterbild!!!!
    ich bin auch in klausur.....unfreiwillig....krank

    aber alles hat einen sinn.
    ich warte auch auf sonne.

    lg
    hibisca

    AntwortenLöschen
  3. Kritisch, richtig kritisch wird es, wenn man sich beide Arme verletzt oder bricht, so dass sie eingegipst werden. Das ist einem Bekannten passiert, der konnte nur mit Hilfe seiner Frau existieren und auf die Toilette gehen. - Das stelle ich mir wirklich kritisch vor.
    Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  4. Wie wunderschön, diese Bilder!
    Dir beste Genesung im Ellenbogenbereich und ich freue mich schon auf deine sonnige Rückkehr!
    Herzlich,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. gute besserung dem ellbogen und liebe grüße aus dem grauen nordhessen ins dunkle waldviertel
    birgit

    AntwortenLöschen