Freitag, 5. Januar 2018

VOLKSGARTEN





 
Ein Vogelflüsterer.
Im Volksgarten sind die Rosenstöcke verhüllt.
Wie immer im Winter.
Aber dass alle Widmungstäfelchen haben, das war neu für mich.
Witzig.
 






Kommentare:

  1. Den Vogelflüsterer finde ich faszinierend und die Rosen-Lyriktäfelchen auch!
    Ein Lyrikrosengarten: zauberhaft! (Durften die Geldspender sich verewigen?)
    Mit liebem Morgengruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke, dass die leute etwas gespendet haben.
      lieben gruss zu dir

      Löschen
  2. Bin entzückt von diesem Vogelgeflüster! Das Ministerium könnte auch für ein lebens- und liebeswertes Österreich sein.... nicht?
    Herzliche Grüsse in den neuen Tag
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, der vogelflüsterer. wenn ich geduldiger wäre, könnte ich meine meisen auch trainieren.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  3. Ich liebe den Volksgarten, und wenn die Rosen blühen, ist es einfach ein Traum, da zu sitzen und zu schauen. Und Sesserln gibt es auch genug, man findet also immer einen freien Platz. Einer meiner Lieblingsorte in Wien. Was die Taferln betrifft, für fünf bzw. zehn Jahre kann eine Patenschaft gegen Bezahlung übernommen werden, solange steht dann das Taferl bei einer Rose. Liebe Grüße von Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deine erklärung. rosenpatenschaft. interessant. ja, zur rosenzeit ist es schön dort.
      liebe grüße aus der halbsonne

      Löschen