Mittwoch, 3. Oktober 2012

ALLTÄGLICHES

Unglaublich strahlend und bunt leuchtet der Herbst.
Die meisten Arbeiten ums Haus sind gemacht,
und was nicht fertig ist, kann auch über den Winter so bleiben.
Keinesfalls sieht es bei mir aus, wie in Schönbrunn
und da meine ich besonders das Gepflegte.
Nächtens nerven die Marder,
die sich am Dachboden herumtreiben.
Mit lautem Gepolter toben sie durchs Gebälk.
Ein kleines Radio, das ich zu ihrem Vergnügen aufgestellt habe,
haben sie zerbissen, herumgeworfen und angemacht.
Auch Parfumdüfte stören sie gar nicht.
Jetzt muss ich mir andere Maßnahmen einfallen lassen.
Sie haben ca. 150 m2 Scheunen zum Lärmen,
es muss nicht über meinem Bett sein.
Die Äpfel sind gepflückt, Holz ist in der Scheune,
Sonnenschirme sind verräumt,
bereit sein ist alles,
die kalte, dunkle Zeit kann kommen.




Kommentare:

  1. Deine Herbstimpressionen sind zum Verlieben. Ja, bereit sein beruhigt und beglückt.

    Lass es dir gut gehen, Ingrid in diesen goldenen Tagen!

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die schönen tage muss man noch genießen.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  2. Wunderschöne sanfte Herbstfarben, welche die Seele streicheln.
    Das Gefühl bereit zu sein, lässt ankommen.
    Das Gepolter mit dem Marder kenne ich auch. Vielleicht kannst Du ihn in die andere Scheune locken ? Rohe Eier sind sehr beliebt.
    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jetzt zünde ich mal räucherstäbchen an, das vertreibt den marder kurzfristig. swchau ma mal.
      lg zu dir

      Löschen
  3. wie schön, dass du noch richtig bunte herbstbäume um dich hast! das tut mir in der stadt am meisten weh: dass die blätter einfach braun verdorren und runterfallen.
    wenn ich an die herbstblättersammlungen denke, die wir als volksschulkinder auf zeichenblätter gepickt haben, nachdem wir sie gepresst hatten...

    liebste grüß aus ansonsten goldenem herbsttag in der stadt
    ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, da gibt es viele blätter zum pressen. ;-)
      alles liebe aus dem sonnenbuntherbst

      Löschen
  4. liebe ingrid, ich habe nachgelesen/geschaut bei dir und bin wieder fasziniert von deiner schönen heimat und deinen schönen fotos.
    jetzt ist auch die wachau dabei, wohin ich wollte, aufs nächste jahr verschieben muss.
    aber ein wenig habe ich gesehen und bin begeistert von deinem schönen heimatland.
    auch wenn die bayern das nicht verstehen, mir gefällt A einfach besser. erklären kann ich es auch nicht.
    wir waren im BGL und mich zog es immer nach salzburg und vor allem in die dörfer drumrum. ich bin eine dorfliebende.
    m. wieder in hh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, dass du wieder da bist. so hat jede ihre vorlieben und vieles kann man nicht erklären. geht mir auch so.
      lg in den norden

      Löschen
  5. die ahörner sind mal wieder vorwitzig
    sie haben das schönste oranggelb das ich mir denken kann
    hier beginnts auch mit der buntheit
    und schaut auch aus
    als würden sich die anderen bäume dran halten

    schönen abend dir
    rosadora

    übrigens
    zauberhafte bildet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die ahörner sind die prächtigsten.
      habs fein heute abend
      liebe grüße

      Löschen
  6. Hallo Ingrid,

    austricksen die Biester!

    Nimm Dein Bett und ziehe in die Scheune

    schlage ich vor

    Blinkyman ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach blinkyman. was soll ich mit deinen ratschlägen? in der scheune frieren?
      lg zu dir

      Löschen
    2. Liebe Ingrid,

      nachdem es einmal den Film "Das Bad auf der Tenne" gab, warum nun nicht auch "Das bett in der Scheune".
      Und wegen Frieren: hast Du keine warme Decke und Wärmflasche (praktisch eine mit zwei Ohren)

      LG Blinkyman

      Löschen
    3. jetzt hab ich es nochmals mit dem radio am dachboden versucht. ist mir lieber als in die scheune auszusiedeln.
      lg zu dir

      Löschen
  7. Ahhhh....schwelg in der Fülle der Farben.......
    Einfach wunderschön!
    ....und Holz hast du auch schon gemacht.....
    Dann kann ja die kalte Jahreszeit kommen.
    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die kälte kann kommen - muss sie aber nicht. ich würde es auch ohne winter aushalten.
      lg in deinen abend

      Löschen