Dienstag, 11. Januar 2011

WAS ICH IMMER SCHON HABEN WOLLTE

Dieser Tage ist ein Versandprospekt ins Haus geflattert mit lauter Dingen, die mir immer schon abgegangen sind. Wo ich mich heimlich frage, wer das brauchen/kaufen könnte.
Einen Flötenkessel in lila. Da scheitere ich schon an der Bezeichnung, gibt es in Österreich nicht, nur die Abbildung klärt mich auf, dass die einen Wasserkessel meinen. Lila, tzzzzzzzz. Das liebevolle Blüten-Arrangement aus Textil mit Schmetterling und Federflügeln wäre sicher ein Aufputzer in meiner bescheidenen Hütte. Die Quelle der Harmonie, der Shaolin-Mönch mit LED-Brunnen schenkt Frieden und Heiterkeit. Ein Muskeltrainer, den frau sich nur an diversen Körperstellen umschnallen muss. Hm, das lässt mich schon überlegen. Vielleicht, während ich auf der Ofenbank Kekse knabbere, verwandeln sich diese direkt in straffe Muskelstränge allüberall?
Es gibt da jede Menge Dinge, die ich nicht kenne. Wer hat daheim schon einen Münzsortier- & Zählautomat. Wunderwelt der unnützen Dinge. Eine Rollbox gefüllt mit Schrauben und dergleichen. Hach, wie herrlich. Oder eine Schneefräse um knappe 80 Euro. Bei meinen Schneemengen sicher eine lohnende Anschaffung. Bei deren Anblick würde das Plastikding vor Schreck auseinanderfallen. Und all das gibt es auf Raten um 9 Euro pro Monat. Und jetzt bestelle ich den Mythosbecher mit der Blume des Lebens in 23,8 Karat Gold. (In sechswelliger Dynamik nach dem Naturgesetz des goldenen Schnitts der großen alten Meister.)

Kommentare:

  1. sind es nicht die kleinen Dinge die das leben so schön machen :-)
    ja, man fragt sich wirklich wer so etwas braucht. Aber immer sind auch Dinge dabei die sehr nützlich sind ;-)
    lg
    Karl

    AntwortenLöschen
  2. karl:
    der katalog ist eine wahre fundgrube an dingen, die man schon immer wollte, nur nicht wusste, dass sie existieren.
    lg in deinen tag

    AntwortenLöschen
  3. Ja, siehst du, auch so lässt sich der Horizont meilenweit oder zumindest um ein paar Zentimeter erweitern...
    Wie soll man das sonst in so kurzer Zeit erreichen?

    Hab einen kurzweiligen Tag!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. brigitte:
    ja, der katalog, der bildet!
    lg ins schweizerische

    AntwortenLöschen
  5. Oh Bedürfnisse müssen erfunden werden... aber das Teil zum Muskelaufbau möchte ich auch genauer studieren... Hoffentlich ist es geräuschlos...
    Wûnsche dir ein einen gemütlichen Tag!
    Herzlich bbbbb

    AntwortenLöschen
  6. smilla:
    ja, bedürnisse schaffen, das ist das stichwort. wer träumt nicht vom automatischen muskelbeweger?
    lg zu dir!

    AntwortenLöschen
  7. Ich hätte da auch etwaas, was man unbedingt braucht: Eierschalensollbruchstellenverursacher :-))
    LG

    AntwortenLöschen
  8. das hört sich ja alles gruselig an. was macht man mit so 'nem kram? aber wahrscheinlich ist es unterhaltsam die unnützlichkeiten zu betrachten.
    lg kiria

    AntwortenLöschen
  9. ich liebe solche kataloge, die reinste wunderwelt :) meine neue spacige polsterbank verdank ich einem solchen heft, das mir nächtens aus einer zeitschrift vor die füße gefallen ist...

    liebe grüß aus der nebelsuppe
    u

    AntwortenLöschen
  10. Haben will!!!
    Im Ernst, einen Flötenkessel kenn ich als gebürtige Wienerin sehr wohl, hatte auch sowas, bis ich glaubte, auf "modern" machen zu müssen und einen Wasserkocher haben zu müssen. Der ja wohl sicherlich stromsparender ist. Heute verwende ich den Wasserkocher und ansonsten jede Menge Haushaltsartikel vom Flohmarkt und leidenschaftlich gerne auch vom Sperrmüll. Ja, wer es halt braucht....
    Übrigens, zur letzen Wetter-Foto-Schnee-mail: ich bin aus dem Raum Eggenburg, derzeit im tiiiiieeeefen Nebel und Wääähhhwetter (zumindest zum Autofahren, komme grade aus Horn).
    Liebe Grüße, dir Ingrid, und auch allen Mitlesern.
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Es ist doch schön, festzustellen, daß es immer wieder Dumme gibt, die diese Sachen, die man nicht wirklich benötigt, erstehen. Wenn nicht, gäbe es diese Industrie ja nicht.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  12. "Was ich immer schon haben wollte" lese ich als Überschrift und sehe darunter als nächstes einen großen Vogel. Was soll mir das wohl sagen ?

    :-)

    AntwortenLöschen
  13. Da ist ja auch eine Eule!
    Aber ich bleibe mal lieber bei der "geistigen Verbindung" So ausgestopfte Tiere waren noch nie mein Fall....und unnützer Plunder hat hier eh kein Platz in der Neubauwohnung....Da brauche ich mir gar nicht mehr die Kataloge anschauen....
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. wienermädel:
    für die küche gibt es jede menge arbeitserleichterer, wenn frau das mag. ich hab fast gar nix, nicht mal mehr einen mixer.
    lg

    kiria:
    ja, der katalog ist toll. richtig zum staunen. das meiste ist billig und aus plastik - wenn man es dann in händen hat, ist die faszination wohl schnell vorbei.
    lg

    noschoko:
    will sehen. spacige polsterbank. das muss ein edelkatalog gewesen sein, nicht so eine querdurchramschverkaufsbroschüre.
    lg auch aus dem nebel

    fanouria:
    ok, ich nehme alles zurück. flötenkessel ist bis anhin wortmässig an mir vorbeigegangen.
    eggenburg - da trennen uns ca. 100 km.
    lg

    ilse:
    die vernunft muss ich bei manchen angeboten schon zwischenschalten, sonst hätte ich wirklich z.b. das herrliche brillenokular mit led-beleuchtung ....
    lg

    AntwortenLöschen
  15. irmi:
    so einmal im jahr kann ich das mit begeisterung ansehen und mir alles mögliche wünschen. glücklicherweise bin ich diszipliniert genug, dass ich nix bestellen muss.
    lg

    walküre:
    meine fotos passen nicht immer ganz genau - aber ich dachte, die toten tiere sind auch so unnötigkeiten.
    lg

    rosi:
    ja, ein uhu. ausgestopfte tote tiere finde ich ziemlich schlimm. eine neue wohnung fängt immer sehr klar und aufgeräumt an. bei mir endet sie dann auch irgendwann total angeräumt.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  16. Dieser Quatsch kommt gar nicht erst
    in mein Haus..
    Oder hast du diesen unnuetzen
    Kram als Weihnachtsgeschenke
    bekommen?
    Gruesse!
    Monika

    AntwortenLöschen
  17. monika:
    nein, ich hab nur einen katalog angeschaut, in dem all das zeug abgebildet ist.
    lg in den süden

    AntwortenLöschen
  18. liebe waldviertlerin! ich habe schon lange nicht mehr so gelacht! deine bildhaften beschreibungen sind köstlich. was braucht man mehr als eine gute geschichtenerzählerin...
    grüße aus der nachbarschaft, ml

    AntwortenLöschen