Donnerstag, 6. Januar 2011

SONNENFINSTERNIS

Sonnenfinsternisfotos habe ich nicht geschafft, sie sind nichts geworden. Aber das Bild zeigt ein wenig das gedämpfte Licht während der Zeit. Es ist seltsam, wenn die Sonne scheint und keine Wärme und weniger Helligkeit vorhanden sind. Da merkt man erst, wie selbstverständlich das Gewohnte ist und wie sehr wir von der Sonne abhängen. Immer wieder bin ich von diesen Naturschauspielen beeindruckt. Das fehlende Licht und die wärmelose Sonne waren ein wenig unheimlich.
Bei mir ist Winterwetter vom Feinsten. Die Nächte kalt, die Tage sonnig, alles noch tief verschneit, schneeglitzrig und prächtig anzusehen. So kann ich Winter aushalten. Da habe ich auch keine Sehnsucht nach Frühling. Es ist einfach nur schön hier. Wenn mich jemand aus dem Tiefland anruft, merke ich, dass ich aus Zeit und Raum gekippt bin, alles ist weit weg und ich bin unerreichbar. Mit keinen Argumenten kann man mich hier weglocken.

Kommentare:

  1. Was soll ich dazu sagen...

    Es ist grandios, die Natur so hautnah zu spüren in ihrer Schönheit und Unberechenbarkeit.

    Liebe Grüsse in den Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. So wie du deinen Winter schilderst und erlebst wäre für mich auch traumhaft! Das Wintermärchen....
    Bei uns hielten sich Sonne und Mond an besagtem Morgen völlig vom Hochnebel verdeckt.
    Das Temperaturenjojo, das wir hier im Moment erleben finde ich eher etwas anstrengend. Fûr die kommenden Tage hat uns Météo France Temp über 10° mit bedecktem Himmel versprochen.
    Wünsche dir einen traumhaften Tag!!
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  3. ja, das Waldviertel hat schon was ;-)
    liebe Feiertagsgrüße,
    Karl

    AntwortenLöschen
  4. brigitte:
    ja, wenn das wetter schön ist, ist es toll. wenn es tagelang grau und grauslich ist, dann schwindet meine begeisterung.
    liebe grüße zu dir.
    anonym? gibt es probleme beim kommentieren?

    smilla:
    bei uns swoll es auch mit den temperaturen raufgehen und regen soll kommen. gerade hat es noch -10 grad.
    einen traumhaften tag auch für dich.
    lg

    karl:
    du weisst es ja am besten wie reizvoll es hier sein kann.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  5. wo, bitte, liegt denn dieses waldviertel. immer ist es da naturschön und das liebe ich.
    hier hats geschneit und soll tauen.heute werd ich nochmal schnee fangen...
    einen schönen atg dir
    rosadora

    AntwortenLöschen
  6. rosadora:
    waldviertel liegt im nordwestlichen niederösterreich. nordwestlich von wien. recht karg und kalt, aber voller natur.
    viel spass beim schneefangen.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  7. aus zeit und raum kippen liebe ich. ich krieg das derzeit auf eine andre natürliche art geliefert - ein bisschen krank sein schafft das bei mir. entrückt sein im winterschönen waldviertel wär mir aber lieber.

    liebe grüß in dein zauberreich
    u

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schoenes Foto!
    Sehr schoene Beschreibung der
    Schoenheiten des Winters,

    einen schoenen Tag noch,
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. ich war auch draußen, zur Zeit der Sonnenfinsternis leider ohne Fotoapparat.
    die Sonne präsentierte sich mit einem Regenbogen und einem wirklich eigentümlichen Licht, -- fast ein bisschen schaurig!
    Unser Winter - ein Langlaufwinter - ein traum, ich stimme dir absolut zu.
    liebe Grüße Elfi

    AntwortenLöschen
  10. noschoko:
    baldige gesundung wünsche ich ins wienerische.
    lg

    monika:
    danke. die wintertage hier sind so schön. manchmal ist es wochenlang unwirtlich und jetzt gibts dafür winterverwöhntage.
    lg

    elfi:
    du bist sicher viiiiel eifriger unterwegs als ich. mich freut heuer sporteln kaum.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  11. ah wundervoll dass es dir so winterlich gut geht
    hier taut es und ist ähbäh
    aber ich bin zuversichtlich dass wir auch noch winter zurückbekommen
    allerliebste grüße birgit

    AntwortenLöschen
  12. birgit:
    es ist ja noch reichlich zeit, um den winter zurückzubekommen. bei mir kann es noch 3 monate dauern.
    lg

    AntwortenLöschen