Mittwoch, 19. Januar 2011

NACH OBEN

In der großen Stadt schaue ich gerne nach oben. Richte die Blicke himmelwärts. Vielleicht weil am Boden die graue Enge herrscht.
Am Graben hängt noch die filigrane Weihnachtsbeleuchtung, das gibt hübsche Aufblicke. Spinnwebfädenartige Prunklüster.

Kommentare:

  1. schön eingefangen. Du hast einen guten Blick für solche Motive,
    lg
    Karl

    AntwortenLöschen
  2. danke, karl.
    lg zu dir durch den morgen.

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! - Die dürften sie eigentlich so belassen...

    Ja, den Blick öfters mal heben lohnt sich!

    Liebe Morgengrüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. brigitte:
    ich finde auch, dass sie das ganze jahr über hängen sollten. diese filigranen schmücker.
    hab einen schönen tag!

    AntwortenLöschen
  5. Ja die könnten sich die Arbeit mit der Démontage ersparen.
    Wûnsche dir einen erquickenden Tag!
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  6. smilla:
    solche beleuchtungen machen plätze zu räumen.
    hab es gut. bei mir kommt heute der winter zurück.
    lg

    AntwortenLöschen
  7. da sieht man/frau, dass sie uneingeschaltet auch ganz schön was hergeben.

    winter zurück: oje! du arme. auf unseren 500 metern regnets noch.
    wünsche dir sparsame schneefälle ohne viel schneeschaufelbedarf.

    einen angenehmen tag!
    karin

    AntwortenLöschen
  8. Ein interessanter Blick gegen den blauen Himmel - ich denke auch oft, wann werden sie die Beleuchtung abmontieren, dann ist sie plötzlich weg...LG

    AntwortenLöschen
  9. guten morgen ingrid!
    schöööne fotos, die dir da gelungen sind!
    ich finde auch, sowas sollte ganzjährig hängen bleiben!
    das erste foto erinnert mich sowohl an eine seltene spinnenart, als auch an ein außerirdisches raumschiff ;-)
    hast du zufällig auch ein foto, wo die lampen abends/nachts leuchten?
    schönen tag für dich!
    waldwanderer

    AntwortenLöschen
  10. karin:
    schnee ist noch nicht da, aber kann nimmer lang dauern.
    lg zum see

    wienermädel:
    ja, im sommer hängen die lüster nimmer. aber sie sind wirklich sehr schön.
    lg nach wien

    waldwanderer:
    jetzt habe ich kein foto von den beleuchteten - weiß nicht, ob die am abend noch brennen, ich denke nicht. außerirdische spinnen.
    lg

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin der Meinung, dass die Identität einer Stadt eh' erst oberhalb der Geschäftsgesichter anfängt! Und diese Lichtlüster sind auch so "nackt" noch beeindruckend.

    AntwortenLöschen
  12. Sind die schön, ich kann nur wiederholen was schon gesagt wurde: der Blick nach oben lohnt sich und die "Lüster" sind viel zu schön, um schon abmontiert zu werden.

    Ich schick dir warme Sonnengrüsse aus dem Süden!
    ...dabei hätt ich sooo gern Schnee...

    AntwortenLöschen
  13. waldwanderer:
    http://waldviertelleben.blogspot.com/2008/12/die-dunkle-zeit.html
    da gibts die beleuchteten lüster.
    aber irgendwie sind sie im blauen himmel spannender.
    lg

    AntwortenLöschen
  14. kvinna:
    deinen ausspruch finde ich interessant. geschäfte sind nur blendwerk?!
    lg

    bea:
    auf der anderen seite des flusses ist es immer schöner ...
    heuer bin ich noch so gelassen mit dem winterwetter, mir ist alles recht.
    lg

    AntwortenLöschen
  15. Tja, das fiel mir ein auf's Stichwort, "mal den Blick zu heben". "Untenrum" tragen doch viele Städte dieselben Markenstempel. Interessant wird's erst oberhalb der Lichtreklame - DIE ist doch eher gesichtslos.

    AntwortenLöschen
  16. danke für den hinweis!!!
    auf diesem nachtfoto kommen sie mir noch mehr wie fremdartige raumschiffe vor...
    oder auch wie vögel von einem anderen planeten - ihre lichtflügel scheinen durch die nacht zu schwingen...
    sehr anmutig und schön!!!
    danke nochmal fürs nachforschen!!!
    waldwanderer

    AntwortenLöschen