Montag, 30. November 2020

WESPENKRIPPE




Sehr, sehr entspannt nehme ich das mit den Verkauf meiner Staubleichen.
Mir ist eingefallen, dass es irgendwo noch eine Krippe gibt
(die holzgeschnitzten Figuren dazu muss ich erst finden).
Jedenfalls war der Stall ein Wespenwohnheim.
Ich finde diese Nester so besonders schön.
Zum Bau haben die Kleintiere das Holz der Vorderfront genommen.
Einer Wespe kann man beim Holz abschaben zusehen und -hören.
Finde ich spannend.
Und die kunstvollen Bauten sind bewundernswert.
Ob ich den Krippenstall noch so hinbekomme,
dass ihn jemand kaufen mag?
Schau ma mal.
Aber der Stall in Bethlehem war ja auch schäbig.

Nachtrag:
Das Gebilde ist federleicht.
Papiermaché.





 

Kommentare:

  1. Der Stall von Bethlehem scheint auch in der heutigen Zeit die Tiere magisch anzuziehen...
    Was für eine kunstvolle Hausbesetzung!
    Lieben Gruss zu dir,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hausbesetzung ist das richtige wort. und die ganze einrichtung zurückgelassen. mietvandalen.
      alles liebe in deinen tag
      herzliche grüße

      Löschen
  2. Wochenstart mit heute -4 Grad,
    und die SONNE lacht ;D

    Herz, was willste mehr !!!

    KUNST am BAU ... würden die Fachleute, zu der Krippe sagen ... sowas ist teuer !!!

    ♥lichen Montagsgruß von Annette ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hier auch kalt. und noch sonne. ja. das ist wirklich wespenkunst!
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  3. Toll, dieses gewaltige Wespennest. Die Krippe bekommst Du schon wieder hin, die Wespen haben ja noch was übrig gelassen. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. vielleicht wollen im nächsten Jahr wieder Wespen einziehen...
    dass sie so schöne Waben machen, war mir nicht bewusst, ein richtiges Kunstwerk!!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die wespen sterben im herbst. neue königinnen überwintern irgendwo im totholz und gründen im nächsten jahr wieder ein volk. ich bewundere die bauten sehr. hatte schon riesige irgendwo im haus. konnte sogar einmal eine ungenutzte kammer nimmer betreten. aber prinzipiell dürfen sie bei mir alles. außer sie wollen irgendwo siedeln, wo sie mich wirklich stören. wespen stechen mich nie. nur bienen.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Die Steinchen auf dem Krippendach stammen aus einem Bachbett?
    Faszinierend alles allemal!
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe keine ahnung, wie die krippe zu mir gekommen ist. irgendwer bastelt so alpenländische häuschen.
      liebe grüße

      Löschen
  6. Bei uns fressen die Wespen immer das Holz der Bänke weg, das kann man sogar sehen, und ich habe die Tiere auch schon oft dabei beobachtet. Bin gespannt, ob die Krippe noch zu retten ist.
    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde es so spannend, dass man das schaben auch hören kann.
      das krippenhaus habe ich mit etwas klebstoff gerettet.
      liebe grüße

      Löschen
  7. mietvandalen! klasse!
    ich mag wespen auch sehr, schaue ihnen gerne bei
    der arbeit zu und bewundere ihre kunstwerke!
    sehr schöner post. danke dafür!
    gibt es auch hornissen bei dir in der gegend?
    die mag ich noch mehr :-)
    liebe abendgrüße!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. keine hornissen. große angst. die sind so riesig!
      liebe grüße

      Löschen