Dienstag, 15. September 2020

PESTILENZ

 
 
Ich hab so meine Probleme.
Einige.
Dazu gehören auch Coronaetikettefragen.
Wie geht Niesen mit Maske?
Und Schneuzen.
Gleich in die Maske oder doch ins Taschentuch?
Darf man dazu die Maske absetzen?
Das mit dem Niesen ist überhaupt blöde.
Ich habe - weiß nicht was das ist.
Eine Allergie?
Wenn irgendwo auf meine Haut ein Kältereiz trifft, fange ich mit dem
Tröpfchenschleudern an. 10 x hintereinander.
(z.B. geht das gut vor dem Kühlregal im Supermarkt).
In Zeiten wie diesen traue ich mich das in der Öffentlichkeit nicht.
Da unterdrücke ich.
Die Geschwindigkeit, die der Luftstrom erreichen kann,
ist bis zu 160 km/h.
Früher dachte man, dass beim Niesen die
herausgeschleudert werden könnte,
was man durch Wunschformeln verhindern wollte.
Ich habe mehr Angst, dass mir die Augen aus dem Kopf fallen und die
Trommelfelle platzen.
Jedenfalls sind diese Formen der Körpersäfteverschleuderungen gerade gar nicht erwünscht.
Jeder denkt sofort, man sei mit Pestilenz behaftet.
Dabei möchte ich doch nur ganz gewöhnlich ungehindert lautstark niesen dürfen.
HaHaHatschi!

Nachtrag:
In den Medien hat man mir erklärt,
dass man am besten das T-Shirt über Mund und Nase zieht.
Ja, das stelle ich mir gut vor.
Wenn ich dann im Supermarkt mit nacktem Oberkörper dastehe.
Und danach im angespuckten Leiberl bin.



 


Kommentare:

  1. Das ist natürlich ein Handicap.
    Vielleicht gingen zwei Masken, von denen die untere nach der Niesattacke entsorgt werden könnte?
    Ach, die Zeiten sind schwierig.
    Alles Liebe,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. am besten ein ganzkörperkondom und nicht atmen. 😁
      liebe grüße in deinen morgen

      Löschen
  2. Alles nicht so einfach in Zeiten der Pestilenz. Jedenfalls kann ein angerotztes Leiberl auch nicht die perfekte Lösung sein. Ich werde mir noch ein paar Gedanken dazu machen müssen. Oder auch nicht...Herrjeh, als hätten wir nicht schon genügend Probleme, nun auch das noch. Ich geh jetzt erst mal in den Wald, da kann ich frei niesen, daß sich die Bäume biegen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. die rehe und hasen erschrecken mit gewaltigen niesern. 😁
      liebe grüße

      Löschen
  3. "Leiberl" - ein knallherrliches Wort!
    Niesen, dass es fetzt, wie cool...
    Warte nur noch ein Weilchen, wenn die ganzen Schnupfnasen kommen...inzwischen weiß man ja gar nicht mehr, was noch sein wird...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auf jeden fall leben wir im meinungs-, anordnungs-, virenchaos. könnte eigentlich spannend und witzig sein, wenns nicht so mühsam wäre.
      liebe grüße

      Löschen
  4. Liebe Ingrid, unsre HNO-Ärzte sagen immer, man soll Niesen nicht unterdrücken...dann muß man halt die Maske waschen/wechseln...oder ein Taschentuch benutzen wie sonst auch? Das kann man dann ja entsorgen/wegstecken bis zum Waschen. Kompliziert *grübel* LG Ursel

    P.S.: ich gab schon öfter gehört, daß Leute auf Kälte mit Niesen reagieren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ehrlich: ich getraue mich im supermarkt nicht 10 x hintereinander zu niesen. das unterdrücken ist nicht gut, ich weiß.
      liebe grüße

      Löschen