Samstag, 26. September 2020

EBERESCHE



Den Ebereschenlikör habe ich in Gefäße abgefüllt.
Nachdem er 4 Wochen am Kachelofen gestanden ist.
Keine richtigen Fläschchen im Haus.
Eine Patzerei war  das und ich musste das Vergossene dauernd aufschlecken.
Ziemlich hochprozentig, da ich Vodka als Grundalkohol verwendet habe.
Schmeckt köstlich.
Könnte man augenblicklich aus großen Gläsern trinken.
Ich muss das System verfeinern.
Fläschchen kaufen und ich werde versuchen,
die Beeren im Vorhinein zu zerkleinern.
Das wird ein guter Winter.
Normalerweise gibt es bei mir keine selbstgemachte Vorratshaltung.
Und heuer - Pilzpulver in Mengen, getrocknete Pilze sowieso
und Ebereschenlikör.
Sehr fein.


Kommentare:

  1. So etwas habe ich noch nie getrunken - und hergestellt erst gar nicht. Aber es scheint die Sonne zu konservieren und ein Allerheilmittel zu sein, das köstlich schmeckt.
    Toll!
    Lieben Morgengruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab das auch noch nie getrunken und erstmals erzeugt. aber es schmeckt.
      lieben morgengruß

      Löschen
  2. Wohl bekomm´s, liebe Ingrid!

    AntwortenLöschen
  3. lecker, habe ich auch schon mit schlehen gemacht. lass es dir schmecken wenn der ofen an ist und der wind ums haus pfeift.
    schönes wochenende wünscht roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der wind pfeift schon ums haus. aber der likör wartet noch auf schlechtere zeiten.
      liebe grüße

      Löschen
  4. Haha, so macht Zubereiten Spass und wird immer lustiger - das Vergossene aufschlecken. Also ab jetzt würde ich meinen, du kommst tipptopp durch den Winter, mit feinen selbstgemachten Zutaten, schmunzel.. trotzdem wünsch ich dir und mir erst mal noch milde sonnige Tage, bevor wir die Fläschchen zum Trost heben müssen.. Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein wenig herbst wäre schon noch nett. ab jetzt ist es 6 monate dunkel. seufz.
      liebe grüße

      Löschen
  5. na dann Prost!!
    Die Ebereschen tragen heuer so üppig, wie schon Jahre nicht, kommt mir vor...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wahrscheinlich. eichelhäher sind ständig zu hören. die kommen mit fressen kaum nach.
      liebe grüße

      Löschen