Dienstag, 18. Juni 2019

WELTRETTER


Dass die jugendlichen Menschen auf die Straße gehen
und die Welt retten wollen,
finde ich außerordentlich lobenswert.
Wenn ich mir vorstelle,
dass ich bereits 1984 einen Bioladen hatte
und dass uns damals schon die Konsequenzen der Untaten an der Natur bewusst waren
und in welchem Ausmaß der Zustand der Erde sich in der Zwischenzeit verschlechtert hat,
dann fange ich wiedermal zu überlegen an,
ob ich nicht auch ein wenig mitretten möchte.
Aber angesichts der stumpfen Trägheit der Masse - und da nehme ich mich gar nicht aus -
vergeht mir jede Lust schon beim Gedanken daran.
Ich müsste ständig sagen:
Aufhören mit dem Zubetonieren,
den Konsumrausch beenden,
den Energiehunger stoppen,
keine alten Bäume fällen,
Wirtschaftswachstum ist die Beschleunigung des Untergangs ....
Und das mag doch keiner hören?!
Glück und Zufriedenheit liegen jenseits der käuflichen Güter.


Kommentare:

  1. Die Welt wird uns zwar zur Umkehr zwingen, aber vielleicht ist das dann zu spät.
    Ach ja, mir geht es ähnlich wie dir. Man fühlt sich hilflos und resigniert.
    Vielleicht erreichen die Jungen ja etwas... Vielleicht...
    Lieben Morgengruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es wird sich alles zeigen. und für hoffnung ist es nie zu spät.
      alles liebe in deinen morgen

      Löschen
  2. Da sagst du was, liebe Waldviertlerin, da sagst du was!
    Ich ging so im Städtchen für mich hin,
    nix zu kaufen lag mir im Sinn...
    Der leichte Sommerwind erwischt mich selig im Garten...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. selig im sommerwind -
      ich sehe dich vor mir.
      und zu deinen füßen das glückliche enkelkind.
      liebgrüße

      Löschen
  3. wenn die natur zerstört ist,haben wir keine lebensgrundlage mehr.
    wann werden endlich die patentschubladen geöffnet?
    es gibt schon so viel technische entwicklung seit nicola tesla.
    wir brauchen andere energiesysteme,aber das system will die macht nicht
    verlieren. unser planet ist nicht unendlich.
    über geburtenkontrolle und verhütung redet auch keiner.
    die menschen vermehren sich wie die ratten......
    da muss was geschehen!
    wir werden mit konsum zugemüllt, hauptsache nicht denken,
    nicht sehen,nicht fühlen,nichts hören.......
    allles was der einzelne tun kann ist nicht genug!

    sommerfreudegrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sommerfreude bleibt uns in diesem jahr noch.
      liebe grüße

      Löschen
  4. Ich hab jetzt beschlossen, das retten überlasse ich jetzt der nächsten Schicht!

    AntwortenLöschen