Donnerstag, 27. Juni 2019

SOMMERLOB


So mühsam und schrecklich das Winterleben hier im Waldviertel ist,
so wunderbar ist der Sommer.
Wenn es heiß ist.
Mein Haus wird nie heiß.
Dicke Steinmauern.
Des Morgens überlege ich, welche Strecke ich zu welchem Teich rollere.
Viel über Schotterstraßen,
obwohl ich in diesem Jahr nicht so schotterstraßenbegeistert  bin.
Und dann komme ich noch vor den mehreren Menschen zu einem traumschönen Teich,
beglücke die Fische mit meinem Körper,
lasse Libellen an den Zehen knabbern.
Irgendwo trinke ich vielleicht einen Kaffee und lese Tageszeitungen.
Mittags bin ich wieder daheim.
Bin schon das erste Mal glücklich,
weil der Tag bis jetzt einfach nur schön war.
Dann trinke ich Wein oder Bier,
koche Salat, Flammkuchen, Kartoffeln oder  Gemüse.
Obst, Kaffee.
Und dann trödle ich mich durch den weiteren Tag.
Das einzig Unangenehme ist - es gibt später nix mehr zum Essen.
Ich lebe das Leben, das ich immer leben wollte.
Eigentlich müsste ich viel glücklicher sein.


Kommentare:

  1. Eigentlich das Paradies. Eigentlich...
    Sommerleichte Morgengrüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. paradiesleben bedarf einiger Übung. ;-)
      herzlichmorgengrüße

      Löschen
  2. Glück ist auch Kopfsache und es Zulassen-können, oder?
    Hoffentlich ist das Wetter heuer so, dass du noch lang ÜBEN kannst ;-)
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. glück ist sicher im kopf und im bauch und in der seele ...
      ich glaube an einen langen heißen sommer.
      lg

      Löschen
  3. der pilz der glückszustände bereitet,auch glückspilz genannt,
    ist der fliegenpilz.
    der pilz mit dem die seele fliegen lernt?

    es fehlt doch immer ein stück zu glück.
    wären wir so perfekt,wären wir nicht mehr hier
    in der erdenschwere.
    wenn wir das materielle überwunden haben,wenn wir uns davon gelöst haben,
    ...............
    ..................
    ....................
    wenn das unperfekte perfekt wird......wenn....
    ..........überhaupt..............
    wie mühsam.............
    ...........

    AntwortenLöschen
  4. Glueck ist zuviel verlangt. Zufriedenheit ist realistischer.

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß wie schön du es hast, weil ich gerade das benachbarte Weinviertel genießen darf! Fürs waldviertel fehlt diesmal noch die Zeit.

    AntwortenLöschen