Montag, 3. Juni 2019

TARNEN UND TÄUSCHEN


Alt zu sein ist gar nicht modern.
Ich habe meine selbst abgeschnittenen Haare bei der Dorffrisörin
begradigen lassen
und sehr ungewollt diverse Meinungen und so ziemlich alles, was sich im Dorf und rundherum tut,
inklusive der Todesfälle, Hochzeiten, Krankheiten etc. mitgehört.
Auch die österreichische Interimsbundeskanzlerin wurde besprochen.
Zu viel Botox. 
Frauen verzeiht man nix, wo doch Politiker und sonstige öffentliche Männer heutzutage auch künstlich verjugendlicht sind.
Ich sag es ja,
Alter ist nicht modern
und die Trendwende zu diesem Thema werde ich wohl nimmer erleben.
Schade.
Denn hochgeschätzt zum Faltenmonster zu verkommen,
wäre sehr schön.
Es wird eine Zukunft geben,
wo Verfall und Verwelken hipp sein werden.
Inzwischen müssen wir die Kunstgesichter im öffentlichen Raum hinnehmen.
Tarnen und täuschen.


Kommentare:

  1. Ach ja, so ist es. Als "Naturbelassene" fühlt man sich zwar wohl, aber immer ein bisschen benachteiligt neben den "Hochglanzausgaben". Meine Haare schneide ich übrigens auch selbst. Bei meiner Naturkrause fällt das gar nicht auf. :-)
    Auf die Kehrtwende also, hip, hipp, hurra!
    Und liebe Montagsgrüsse zu dir,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. die bierlein tarnt und täuscht ja gar nicht.
    sie ist so wie sie ist.
    nur das gespannte gesicht und der truthahnhals passen nicht zusammen.
    das wirkt krass.
    sie ist fit mit ihren 70 jahren. dazu sollte sie stehen.
    das jung ausschauen ist eine mega geschäftsidee.
    abgezockt und abgerockt,.........

    alles ist unter druck
    bald macht keiner mehr einen muck!
    hibisca

    AntwortenLöschen