Dienstag, 7. August 2018

NICHTSTUZEIT

Dieser Sommer geht als Nichtstuzeit in meine Geschichte ein.
Ab und an räume ich das Geschirr in den Spüler,
für die Waschmaschine langt es auch
und kurze Strecken fahre ich mit dem Rasenmäher.
Aber sonst -
die Fenster sind dreckig und zugeschissen
(es gibt zwar keine Fliegen, aber das kriegen sie hin).
Spinnen weben in Ecken ihre Netze.
Ich bewege das Auto kaum,
ab und an rollere ich zu einem Teich,
aber nur zu Zeiten, wenn kaum jemand dort ist.
Ich erledige keine Termine,
rufe niemanden an.
Dead End ist der 20. August.
Noch zwei Wochen bis dahin.
Herrlich, diese Leerzeit.
Dann greift das Leben wieder an.
Und bis dahin muss ich auch gar nix denken.


Kommentare:

  1. Das hört sich gut an. Als wärst du aus der Zeit gefallen. Das Enten-Geschwader passt auch schön dazu...
    Herzliche Grüsse ins süsse Farniente,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. die entenformation ist ein hit!
    warum die wie schwimmen?
    woran sie sich erfreuen?
    wie da eine zur anderes steht?
    was sie vorhaben?
    ...einfach leben.

    zur zeit gehts bei mir jeden tag auf den berg...
    hitzeflucht
    jeden tag dasselbe.
    da oben ists erträglich.

    feiner sommer
    regnen solls
    entspannter tag
    hibisca

    AntwortenLöschen