Sonntag, 12. August 2018

EREIGNISLOS

 
 
Weil der Sommer schon so lange dauert,
denke ich immer,
dass es viel später im Jahr ist.
Doch die Schatten werden länger,
die Sonne beendet täglich früher ihren Halbkreis,
die Morgen sind kühl und voller Tau.
Die Felder sind abgeerntet und umgepflügt.
Jetzt - Mitte August.
Die Tage rinnen dahin,
ohne Punkt und Komma,
ereignislos
und das ist gut.
Es wird keine Erinnerungen geben,
diese Monate sind wie ein Strich in der Zeit.



Kommentare:

  1. Ja, die Zeit schreitet fast unmerklich voran. Und das Ereignislose hat auch seine stille Kraft.
    Herzliche Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. nach außen scheint es so zu sein.
    im inneren tut sich etwas anderes.
    das unmerkliche,unbehinderte,unaufdringliche,...
    das fließen der energien,das unscheinbare,
    das reifende,ergebnislosorientierte,...
    vielschichtiges,......
    seelenreifendes,unmerkliches,....
    andersfühlendes,...
    trotzdem
    ein dasein in der realität,

    es ist wie es ist
    hibisca

    AntwortenLöschen