Montag, 25. November 2019

EIN TAG IN SALZBURG




Also, eigentlich kann ich nix erzählen.
Nix besonderes hat sich ereignet.
In einen falschen Zug gestiegen.
Statt Railjet in einen Regionalzug.
Orte gesehen, deren Namen ich noch nie gehört habe.
Und in den Bahnen erlebe ich viele Schulkinder.
Alle überaus höflich und brav.
In Salzburg im Cafe Tomaselli.
Und in einem Lokal wollte ein Kanalräumer mit einem 500 € Schein bezahlen.
Niemand konnte oder wollte den wechseln.
Diese Banknoten werden nimmer ausgegeben.
Gedankenkino: wieso Kanalräumer und das ungewöhnliche Geld??
Gibt es das in dieser noblen Umgebung als Trinkgeld?
Sein Begleiter hat dann eine Kreditkarte geholt,
sonst hätten die beiden ihr Essen wohl abarbeiten müssen.
Und asiatische Reisegruppen ziehen wie Panzer durch die schmalen Gassen.
Glücklicherweise wenige.
Die einheimischen Salzburger sind distinguiert gut gekleidet.
Sehr besonders leben sie in dieser Stadt,
wo alles schaugestellt wirkt.
Es ist ziemlich egal, wo ich hinkomme.
Jeder Schritt ist Erinnerung.
Ich muss an Plätze fahren,
wo ich noch nie war.
Timbuktu.






Kommentare:

  1. Hört sich nett an. Und Verliebte scheint es nicht zu wenige da zu haben. Diese Liebesschlösser finde ich furchtbar...
    Aber nach Salzburg möchte ich auch einmal, denn ich war noch nie da. In Timbuktu auch nicht. :-)
    Herzlichen Gruss zum Wochenbeginn,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. salzburg ist hübsch. ich mag es eigentlich nimmer. zu viele touristen. ich kenne es seit ewig und war oft, oft da. und da ist einfach viel vom charme auf der strecke geblieben. wenn stadt nur mehr zur schau gestellt wird ....
      liebe morgengrüße

      Löschen
  2. Kannst auch mal nach Rüegsau kommen;-) Da wohne ich! Rüegsau? Nie gehört, nie gewesen, stimmts? Ist so richtig im Schweizer Emmental. Da kommst du leichter hin als nach Timbuktu;-)
    Ja irre, wieviel Liebesschlösser da an der Brücke zerren.
    Danke fürs virtuelle Mitnehmen nach Salzburg.
    Herzlich, Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube, ich war auch noch nie im emmental. :-)
      die brücke ist auch immer voller menschen. ich hoffe, sie kann das gewicht von so viel liebe ertragen.
      liebe grüße

      Löschen
  3. Salzburg war ich einmal - Hochzeitsreise ... hochschwanger - nur SCHÖN (ړײ)
    Die Pferdekutschenfahrt war uns denn dann doch zu teuer, gut gegessen haben wir (ړײ) !!!

    AntwortenLöschen
  4. 500 euro haben,,,geht gar nicht mehr!
    zahlen damit.....noch schrecklicher!
    wo sind wir gelandet!
    geld ist pfui geworden,aber wir brauchen es täglich.
    was schließt man daraus?
    ,,,,ah! das fußvolk solls nimmer haben,soll mangel haben .....
    ,,,,wem gehört es???????
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    mirnichtgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der mann hatte nur den 500 € schein und trug einen overall mit kanalräumeraufschrift.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Nur donnerstags wollt ich dort sein, da ist der Bauernmarkt, Schranne oder wie er heißt. Dort sah ich eine bestimmte Frau in einem bestimmten grünen Mantel, die würd ich gern nochmal sehn, oder diese Hirschwürstel probieren, oder...
    Die Fotos lassen mich bisschen traurig werden, und erst die "Panzer" von Reisegruppen, die wohl allüberall auf der Welt unterwegs sind - nur nicht auf einsamen Waldwegen. Meine Freundin berichtete Gleiches von Marrakesch...
    Warst schon mal in der Slowakei irgendwo?
    Weiterhin viel Reiseglück, mich hält es derzeit eher daheim...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. komisch. vor 4 oder 5 jahren gab es in marrakesch noch keine gruppen aus asien. slowakei: bratislava. sonst eher nirgends. tschechien kenne ich besser und das ist teilweise noch gut zu bereisen. wenn du daheim sein willst, das ist doch schön. ist doch eher der natürliche zustand fürs menschsein.
      liebe grüße

      Löschen