Freitag, 10. Juni 2011

AM MOORTEICH

Schade.
Das Moorwasser ist schwarz wie immer.
Es ist kalt wie jedes Jahr.
Die Imbisshütte ist frisch renoviert,
alles strahlt in neuem Glanz.
Den leicht grantigen Betreiber gibt es nimmer,
mit wem soll ich jetzt über Gott und die Welt reden,
da mag ich auch das Speckbrot weniger
und der saure Spritzer löscht kaum den Durst.
Manchmal wird alles schöner
und unterm Strich ist es ein Verlust.

Kommentare:

  1. da hast du recht, liebe ingrid. schön und neu ist keine garantie dafür, dass es auch besser ist.

    schöne grüsse in deinen tag
    rosadora

    AntwortenLöschen
  2. "warli" sagt das Sicherheitsorakel und hat wahrlich gut getroffen. Wenn das Tüpfelchen auf dem "I" fehlt, macht das Drumherum erst mal nicht mehr soviel Freude.
    Hab' trotzdem einen guten Tag!

    AntwortenLöschen
  3. rosadora:
    liebgewonnene gewohnheiten verändern sich. so ist es im leben.
    hab einen schönen tag!

    kvinna:
    ja, der ständige wandel. oft herbeigesehnt. und dann wieder dem altbekannten nachgetrauert.
    dir auch einen schönen tag

    AntwortenLöschen
  4. wer weiss, vielleicht entwickelt sich ja noch was Spannendes...
    ♥-lich Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. smilla:
    der teich ist schön wie immer. und mein speckbrot werde ich zukünftig beim wirten im wald verzehren. dort ist es auch schön. da muss ich halt übers wetter reden.
    lg in deinen tag

    AntwortenLöschen
  6. ja, über gott und die welt reden mit einem grantscherbn, das hatt halt schon was ;)

    liebste grüß ins zauberland
    u

    AntwortenLöschen
  7. ursula:
    es war nicht nur gott und die welt, wir konnten auch über katzen reden oder übers schifahren, etc. tja, jetzt muss ich mit den fischen sprechen - oder so ähnlich.
    lg aus der zauberzeit

    AntwortenLöschen
  8. alles schöner ist nie ein gewinn
    wenn das gras aus den fugen der terrasse gekratzt wird
    mein neues zimmer ist noch sehr hell und antiseptisch und stinkt noch
    und gleich nach dem friseur habe ich zuhause erstmal alles durchgebürstet - früher
    schon lang nimmer da gewesen
    ich mags wenn ein bisschen moos angesetzt ist
    ein feines langes wochenende wünsch
    lg birgit

    AntwortenLöschen
  9. birgit:
    ich mags auch lieber ein wenig vergammelt, mit sichtbaren jahresringen.
    wobei neu renovierte zimmer haben etwas, dieses unbenützte, das wieder vollgeräumt werden will.
    hab feine tage!
    lg

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Bescherung, wirklich!
    Manche Dinge sind leider irgendwann einfach nicht mehr da und man kann nichts machen...

    Hab trotzdem eine gute neue Zeit!
    Abendgrüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. brigitte:
    ja, das mit dem ewigen wandel verlangt uns oft akzeptanz ab.
    lg in den neuen tag

    AntwortenLöschen