Montag, 23. April 2012

VON DER VITALITÄT UND DEM LANGEN LEBEN


In letzter Zeit habe ich einige erstaunliche Menschen gesehen, die weit über 80 und mit einer beneidenswerten Vitalität gesegnet sind. Je länger ich mich mit dem Thema Gesundheit/Alter auseinandersetzte, desto mehr verstärkt sich die Meinung, das Geheimnis eines lebenswerten Alters liegt in innerer Zufriedenheit. Keinen Gedanken haben diese Leute an gesunde Ernährung und Fitness verschwendet, Schweinsbratengenuss und Weinseligkeit haben sie durch die Jahre begleitet. Sie haben sicher keine Ahnung von ihrem Cholesterinspiegel und Ärzte sehen sie nur von weitem. Sie gehen ihren Interessen nach, sind aktiv und nehmen ihr "hohes" Alter nicht zur Kenntnis.
Sicher hat das etwas mit guten Genen zu tun, aber nicht nur. Es ist vor allem eine innere Einstellung.
Und Liebe zum Leben.

Kommentare:

  1. Ach, so beneidenswert unbekümmert möchte man alt werden. Aber wir werden von Medien, Ratgebern und der Umwelt so penetrant bearbeitet, gesundheitsbewusst und "ideal" zu leben, dass diese Unbekümmertheit sich einfach nicht einstellen mag...

    Na ja, das Leben lieben, das mach ich heute!
    Dir einen frohen Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so sicher sollte frau werden, dass sie sich nix dreinreden lässt.
      ich bin am üben.
      lg zu dir

      Löschen
  2. Staune auch immer wieder wieviele Menschen "Cholesterinsenker" schlucken!
    Ich bin überzeugt, dass Langeweile und "böses Blut" die schlimmsten Feide im Alter sind... Keinen Langeweile haben, muss ja keinen Zusammenhang mit dauernd schuften haben.... aber "das Leben geniessen lernen" sollte schon in jungen Jahren entdeckt werden!
    Wûnsche dir einen spannenden Tag
    ♥-lich Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe immer das gefühl, wenn menschen anfangen ab einem gewissen alter dauernd zu ärzten zu gehen, werden sie immer kränker.
      dir auch einen spannenden resttag

      Löschen
    2. ja, den eindruck hab ich auch. die ärzte finden immer was und den einfluss der chemie auf ein langes leben bezweifle ich...
      gerne lachen, zufrieden sein und eine optimistische einstellung zum leben, aktiv zu bleiben, das leben lieben wie du sagst - das sind wohl die wichtigsten zutaten fürs gute altern...
      wenn man da dann noch gesund bleibt, ist das ein segen.
      na ja, wir haben ja noch chancen...;-)
      gutenachtgrüße,
      karin

      Löschen
    3. wir bemühen uns. schau ma mal.
      lg an den schönen see

      Löschen
  3. zu alledem kommt sicher noch hinzu, dass sie (die weit über 80 jährigen) nicht lebenslang mit den "errungenschaften" der chemischen industrie beglückt wurden, sei es im essen, in der atemluft oder im trinkwasser. was wir spätergeborenen den alten alles im voraus haben an aufgenommenen chemikalien, das würde uns wahrscheinlich komplett schocken, gäbe es eine studie.
    ich empfehle gern immer mal wieder den plastic-planet film von werner boote, in ganzer länge bei you tube zu sehen. (er hat seine blutwerte auf einen plasteweichmacher testen lassen). der film lief auch kürzlich gerade noch mal auf 3sat.
    trotz allem oder gerade deshalb: einen superschönen tag, wünsche ich. das leben ist eine tolle sache, wenn man es lieben kann.
    m. aus dem trüben hh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. und die über 80jährigen haben auch noch die kriegsjahre erlebt - diese hungerzeiten sind zwar nicht lustig, aber angeblich für den körper gut.
      lg in den norden

      Löschen
  4. wir leben in einer zeit, in der es unglaublich viele ( auch selbst ernannte) experten gibt. für alles gibt es einen fachmann, der mir sagt, wo es lang geht, wie ich zu sein habe. es wird ein klima einer latenten angst erzeugt, irgendetwas falsch zu machen. auf diese weise kommt bei vielen das eigene "bauchgefühl" abhanden. ich glaube, leute, die sich nicht dauernd von diesen unzähligen ängsten "einfangen" lassen, sind die, von denen sie geschrieben haben. herzliche grüße hella (norddeutschland und gerade sonne!!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir lassen uns alles mögliche einreden und jedes jahr gibt es neue erkenntnisse.
      herzliche grüße auch

      Löschen
  5. mhm,kommt mir auch so vor, wie du das schreibst.

    liebste grüß in dein naturparadies, das sicher frisch hält :)
    ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. frisch halten ja. ob langlebig - schau ma mal.
      lg in die große stadt

      Löschen
  6. Ich esse nur noch was mir schmeckt. Wenn ich auf die Unkenrufe der Ernährungswissenschaftler hören würde dann hätt ich ja gar kein Vergnügen bei Tisch mehr. Ja, Essvergügen soll ja das zweitbeste Vergnügen sein, das erstbeste hab ich schon wieder vergessen.

    Dabei gehe ich ja auch schon auf ein hohes Alter zu und das soll ich mir verderben lassen weil ich dies oder das nicht essen sollte weil dies oder genau das schädlich ist? Der Chemie kann man ja heutzutage gar nicht mehr aus dem Weg gehen. Also lustig drauf los, das Ende kommt von ganz alleine und die gesündeste Leiche am Friedhof brauch ich nicht zu werden.
    Guten Apetitt beim nächsten Schnitzerl. Lg.Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also, zum richtig hohen alter musst du schon noch einiges zulegen. du bist ja noch ein junges pupperl.
      nein, den appetit lassen wir uns nicht verderben.
      lg nach wien

      Löschen
  7. Liebe Ingrid!
    Ich weiß, dass das stimmt, aber,......es ist leider zu spät......und meine Umgebung macht's mir leider auch nicht unbedingt leichter.
    Für meinen Teil versuche ich schon so zufrieden wie möglich zu sein. Grad' Lachen ist so wichtig. Mache mir aber viel zu viel Gedanken um's Essen und andere Dinge die ich nicht ändern kann. Um mich herum.....versuch' ich zu ändern was geht.....Aber es muss verstanden und umgesetzt werden.......Nicht immer leicht.....
    Sei lieb gegrüßt
    Rosi

    AntwortenLöschen
  8. rosi, ich habe doch keine ahnung. es gibt so viele verschiedene facetten. wir versuchen alles zu erklären und zu verstehen - und so vieles entzieht sich dem begreifen. schwere krankheiten gehören für mich dazu. aber lachen und zufriedenheit hilft sicher in jeder lage. nur kann man es oft nicht - du sagst es.
    liebe grüße zu dir

    AntwortenLöschen
  9. JAWOLL und nur EIN Nachtrag zum letzten Satz..........UND ZU SICH SELBST !!

    lebendige Grüße

    AntwortenLöschen