Freitag, 12. April 2019

INTERVALLFASTEN

Naja, richtig glücklich bin ich damit nicht.
Denn 16 Stunden sind zu lang.
Die schaffe ich nicht.
Meist stehe ich zeitig auf und die Haferflocken des Morgens brauche ich.
Die tun mir einfach gut.
Und dann gibt es relativ zeitig ein Mittagessen.
Und um 4 Uhr ist Schluss mit lustig.
Mein Intervall beträgt damit 14 bis 15 Stunden.
Abnehmen tu ich nix.
Was auch nicht sein muss.
Viel zu viel kaufe ich ein,
was ich in der möglichen Essenszeit gar nicht schaffe.
Und die ganzen zusätzlichen Naschereien bleiben liegen.
Wann soll ich Nüsse, Schokolade, Trockenfrüchte, Kekse, Kuchen essen?
Keine Zeit bleibt dafür.



Kommentare:

  1. Wenn ich das so lese: Das wäre garantiert nichts für mich. Zeit für Kekse, Schokolade und ein paar Nüsse muss einfach sein.
    Eine hübsche Landart ist das. Das Lächeln tut gut.
    Herzlich in deine Intervalle,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin damit völlig gescheitert. Nach einer Woche war Schluss. Jetzt gibt's normales Essen, nix dazwischen, ein paar Nüsschen am Abend und Bewegung beim Haus raus. Der Winterspeck verschwindet und ich bin gut gelaunt. Liebe Grüße von Bettina

    AntwortenLöschen