Mittwoch, 11. Juli 2018

JEDEM ENDE WOHNT EIN ZAUBER INNE


Am 30. Juli 2008 habe ich den Blog begonnen.
3422 Posts geschrieben/fotografiert.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne
und beim Ende muss es wohl auch so sein.
Alles verändert sich rasend schnell
und ich bin wortkarg geworden.
Wortsparsam.
Unmitteilungsbedürftig.
Ich danke allen für ihre Lesetreue.
Da nix unmöglich ist,
mag ich vielleicht bald wieder weitermachen
oder in einer anderen Form erzählen.
Ich habe keine Ahnung.
Schön war es,
gut war es.
Danke.




Kommentare:

  1. Ach, Ingrid! Ich bin untröstlich. Und respektiere doch voll und ganz deine Entscheidung. Ja, schön wars und gut wars und vielleicht ist ja irgendwann ein Neuanfang möglich.
    Alles Liebe und Gute dir!
    Und ein herzliches: Auf Wiedersehen!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Und wieder hört eine (der ohnehin schon wenigen) Blog-Schreiberin auf, die mir ans Herz gewachsen ist. Natürlich respektiere ich das, bin aber, siehe oben, ebenfalls untröstlich. So viele Perlen in den letzten Jahren, die du hier verschenkt hast und für die ich dir einfach nur von Herzen danke.
    In der Hoffnung, dass tatsächlich nix unmöglich ist, gucke ich weiterhin unverzagt nach, ob dein Mitteilungsbedürfnis neu erwacht.
    Auf Wiederlesen oder sonst halt ein gutes Leben mit nicht weniger Heiterkeit als Dunkel, Ursula

    AntwortenLöschen
  3. 10 Jahre ... wow! Ich habe mir in der letzten Zeit schon fast sowas gedacht - auch ich bin irgendwie traurig - wir haben doch viel gemeinsame virtuelle Zeit miteinander verbracht! Deswegen sag ich es wie Brigitte: auf Wiedersehen!

    Alles Liebe
    nima

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ingrid, dein Blog war für mich eine Bereicherung. So gerne habe ich täglich deine Gedanken gelesen - das wird mir jetzt fehlen. Alles Gute und ganz liebe Grüsse ins Waldviertel aus Vorarlberg - Ursula

    AntwortenLöschen
  5. Nein, nicht wirklich, das glaube ich jetzt nicht. Die Waldviertlerin war das erste was ich morgens gelesen habe. Sie werden Gründe für Ihre Entscheidung haben. Ich wünsche Ihnen alles Gute und Gesundheit für Ihr weiteres Leben!
    Edeltraud

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ingrid, es haben ja in letzter Zeit schon viele Blogs dicht gemacht - nur bei wenigen hat es mir richtig leid getan - und du gehörst auf jeden Fall zu den wenigen, wo es virtuell schmerzt, wo etwas fehlen wird.
    Zehn Jahre sind eine runde Sache und die Anzahl deiner Beiträge ist sehr stattlich - in letzter Zeit war die Veröffentlichungsfrequenz ausgedünnt. 10 Jahre sind rund 3650 Tage - also hast du oft täglich gebloggt. Und das wird wirklich fehlen bei denen, die dich immer gelesen haben.
    Ich schicke dir für alle Bereiche ganz liebe Grüße
    die Clara

    AntwortenLöschen
  7. ich habe deinen blog immer gerne gelesen. Hoffe du fängst wieder damit an.
    LG
    R

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie schade, aber ich kann dich auch sehr gut verstehen. Ich fand es bei dir auch immer sehr schön und ich habe hier sehr gerne gelesen. Alles Liebe für dich.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. die vielen schönen bilder werden mir abgehen!
    die gedanken und erlebnisse ebenfalls!
    geteilte freude ist doppelte freude!
    alles gute!
    bärentrailgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
  10. vielleicht packt dich ja irgendwann wieder die Bloglust...
    du wirst mir abgehen,
    alles Gute, auch für die Katze, lg

    AntwortenLöschen
  11. Schade... aber hab's fein, lass es dir gut gehen, roller durch den Sommer und ich sag danke für deine so großzügig geteilten Gedanken. Liebe Grüße von Bettina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ingrid,
    deine tiefsinnigen und lebendigen Beiträge haben mein Leben sehr bereichert. Vielen Dank dafür!
    Und alles Gute für deinen weiteren Lebensweg!
    Grüße von Nyx

    AntwortenLöschen
  13. Auch von mir alles Gute weiterhin, liebe Ingrid, habe sehr gerne in deinen blog geschaut und Deine Gedanken und Bilder werden mir sehr fehlen. Vielleicht auf ein Wiedersehen...
    Alles Liebe, Christina

    AntwortenLöschen
  14. Oh schade! Sie werden mir wirklich fehlen! Ihr Blog war der ruhige Moment in der Alltagshektik! (Und die alte Katze wird mir auch fehlen!)

    caterina

    AntwortenLöschen
  15. Ach das tut mir leid! Als Weinviertlerin habe ich immer so gerne die Fotos aus dem Waldviertel gesehen. Und Neuigkeiten von der Katze. Und die tiefsinnigen Betrachtungen.... die habe ich oft meiner Kollegin gezeigt, weil es so viel mit unserer eigenen Weltanschauung übereinstimmt. Hoffentlich gibts wieder mal ein Lebenszeichen! Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Für mich kaum zu verkraften. Och Mensch.
    Ansonsten bisschen bitter sprachlos.
    Doch: wer weiß?

    AntwortenLöschen
  17. Ich erkenne das Kampbad in Zwettl, stimmts? Kindheitserinnerung.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen