Mittwoch, 22. März 2017

ICH MAG'S GAR NICHT WISSEN


 
Wenn mir die Medien erzählen,
dass die Zyprioten 2 Millionen Singvögel im letzten Jahr aufgefressen haben,
oder dass das Great Barrier Reef stirbt,
dass der Regenwald unaufhaltsam abgeholzt wird,
und damit die grüne Lunge der Erde vernichtet wird,
dann will ich das eigentlich alles nimmer wissen.
Vieles erscheint so aussichtslos
und die getroffenen Maßnahmen sind nur ein wenig Kosmetik.
Oder glaubt jemand im Ernst an Elektroautos zur Weltrettung?
 
 
 


Kommentare:

  1. Nein, daran glaube ich nicht. Eigentlich wollten wir ja Strom reduzieren, um nicht weitere Atomkraftwerke zu provozieren. Aber das ist wohl schon wieder kalter Kaffee...
    Ach, Ingrid! Ach Monna Lisa!
    Herzliche Grüsse ins Waldviertel,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. elekroautos werden es ganz sicher nicht richten, im gegenteil. einzig der mensch kann es richten mit seinem verhalten, seinem bewußtsein. (es gibt so gute vorträge von prof. rainer mausfeld, kognitionsforscher.)
    solange menschen für sich denken lassen (medien, rang 1 fernsehen) wird sich nichts ändern. es sei denn, mensch nimmt grundsätzlich erstmal das gegenteil vom ausgesendeten an. dann kommt man der wahrheit am nächsten. "1984" ist heute aktueller denn je.
    liebe ingrid, hab einen schönen frühlingstag! jetzt kann man mit aller kalendarischer erlaubnis von frühling reden, wie schön. hier wird heute ein schöner tag, meine mutter ist heute 80 und ich fahre zum ersten mal ohne stressgefühle zu ihr.
    und den singvögeln kannst du jetzt im wald jeden tag mal erzählen, dass sie im winter hierbleiben sollen. futter findet sich und unterkunft auch.
    in letzter zeit wird immer bekannter, dass geisteskranke nicht nur winzige singvögel fressen, sondern noch ganz andere sachen. alles kommt ans licht.
    viele grüße vom rudel aus dem paradies

    AntwortenLöschen
  3. Schwieriges Thema...aber an das mit den Elektroautos glaub ich auch nicht ;-)

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  4. Nein, liebe Ingrid, daran glaube ich nicht.
    Auch nicht daran, das die Klimakonferenzen was bringen.
    Wir vernichten uns selbst.
    Einen sonnigen Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Ach!
    Schicke dir ein fettes Bündel Sonnenstrahlen...
    Herzlich Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Nach dem Motto "Wer aufgibt, hat schon verloren" haben wir bei uns selbst mit dem vernünftigen Nutzung der Ressourcen begonnen. Wir haben unseren Stromverbrauch mehr als halbiert, Heizung und Warmwasser reduziert, alles ohne Verlust an Lebensqualität!
    Eigentlich leben wir wieder so ähnlich, wie unsere Großeltern: Wenn es kühl ist, Winterkleidung(!) anziehen, beim Kochen und Backen Wärmeenergie sparen geht prima, und z. B. warmes Wasser ungenutzt durch den Abfluss schicken ist Blödsinn. Fliegen müssen wir im Urlaub auch nicht, weil wir nicht Strecke machen müssen, sondern Erholung.
    Solange unser Wirtschaftssystem auf Zuwachs ausgelegt ist, ändert sich nichts. Aber ich muss auch nicht mitmachen.

    AntwortenLöschen
  7. es ist fast alles aus dem ruder gelaufen.
    die todsünden der menschheit sind außer kontrolle.
    atomspaltung
    gentechnik
    planet plastik
    bevölkerungsexpolsion
    haarp..........

    wir suchen uns einen besseren planeten.

    es soll eh welche geben.
    auf eine bessere zukunft.

    schönen tag
    hibisca

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube inzwischen auch eher an die Kopf-in-den-Sand-Methode...

    AntwortenLöschen