Mittwoch, 6. Oktober 2010

DER ALTE SPECHT ...

Der alte Specht, der klopft schon schlecht...
das sind die Anfangsworte eines Wienerliedes.
Mein alter Buntspecht hat lautstark an das Fenster geklopft.
Es war nicht leicht, die Fotos zu machen, denn wenn ich nach der Kamera gegriffen habe, war er auch schon dahin. Aber da Vögel eitel sind, wollte er ins WWW und ist wiedergekommen.

Kommentare:

  1. karl:
    er war wohl auf der suche nach herbstmücken. und schaut gleichzeitig nach, was sich bei mir so tut.
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön!! Dein Haus muss aber lecker sein oder mindestens ganz feine Untermieter haben!!
    Wünsche dir einen schönen Tag!
    Herzlich bbbb

    AntwortenLöschen
  3. Solche Bilder sind der reine Glücksfall! Toll!!

    Lass den neugierigen Kerl grüssen von mir.

    Und liebe Grüsse natürlich auch zu dir, Ingrid.

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. oh, wie süüüß, dein buntspecht!
    ich hatte mal einen stadtspecht, der kam immer an die dachröhre neben meinem fenster zum garten. das war ein einzigartiges musikstück.

    lg u

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Fotos ,aber was er an den Hausbalken zu suchen hat würde mir Sorgen bereiten.
    Ich finde auch immer Vögel am Haus haben eine Botschaft.Beim Buntspecht ist das sicher eine heitere...
    Liebe Grüsse aus dem Nebel!

    AntwortenLöschen
  6. smilla:
    ja, ich freue mich über manche untermieter und über andere gar nicht.
    habs gut heute!
    lg

    brigitte:
    wenn ich ihn wieder sehe, lasse ich ihn von dir grüßen. das kann aber tage und wochen dauern. ist nicht so verlässlich, der herr specht.
    alles liebe zu dir!

    noschoko:
    stadtspecht?? sicher eine seltene art. und laut kann es werden bei diesen vögeln.
    einen schönen tag!

    stela:
    die botschaft ist klar: "danke, dass du die fenster heuer wieder nicht gestrichen hast, obwohl du die farbe schon besorgt hast".
    lg zu dir!

    AntwortenLöschen
  7. Möglicherweise sieht er sich im Spiegel? Im Chalet in der Schweiz wohnt ein Siebenschläfer in den Wänden und Böden. Der hat sehr beredte Pfotenabdrücke auf dem Badspiegel hinterlassen. Außerdem war er in diesem Sommerurlaub so zutraulich wie nie zuvor. Dennoch ist mir kein Foto gelungen... aber ein Highlight sind solche Begegnungen trotzdem immer wieder, nicht?

    AntwortenLöschen
  8. kvinna:
    ich liebe diese begegnungen. siebenschläfer habe ich nicht, nur marder und die sehe ich nicht. kleine mücken müssen auf den fensterkreuzen sein, denn ab und an kommen auch kohlmeisen und pochen an die scheibe.
    einen schönen tag für dich!

    AntwortenLöschen
  9. Das kenne ich von unseren Eichelhähern, ich erwische sie nie!
    Ich möchte auch wiedereinmal herzlich "Hallo" sagen. Bei uns gibt es Dank des Föhns auch wunderbare goldene Herbsttage.
    Ich selbst bin nach wie vor nur Gast-PC-Benutzerin, weil mein Acer-Baby von Tschechien noch nicht zurückgekehrt ist und eine Neuanschaffung erst in Wien überlegt wird.

    Liebe Grüsse aus unserem Herrenzimmer :-))

    AntwortenLöschen
  10. wienermädel:
    beneid. bei mir nebel, wie gehabt.
    eichelhäher kann ich auch nicht fotografieren. da brauche ich ja nur einen finger bewegen und die fliegen schon weg. so scheu. polizei des waldes. mit ihren warnrufen für alle.
    lg in den schönen mittelpunkt österreichs!

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe Spechte - rein als Rhythmikerin gesprochen. Was Holz und Balken am Haus betrifft, wäre er mir vieleicht nicht ganz so willkommen als Bitschafter, wie Stela meinte.
    Aber sicher vermag er auch ganz andere Botschaften zu transportieren ... danke für den Specht, Sati

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ingrid,

    zu manchen Deiner Bilder konnte ich in der Vergangenheit ein Pendant liefern, diesmal kann ich allerdings schon gar nichts Passendes beistellen. 1:0 für Dich und ich gratuliere Dir zu Deinen gut getroffenen Schnappschüssen, mehr aber noch zum seltenen Erlebnis in dieser unmittelbaren Nähe.

    Blinkyman

    AntwortenLöschen
  13. sati:
    der specht ist ein netter, pickt wirklich nur die herbstmücken auf. keine löcher ins holz. ich freue mich immer, wenn mich die tiere des waldes begrüßen.
    lg

    blinkyman:
    aber wir machen doch keinen wettbewerb. ich freue mich immer über deine bildergrüße und deine fotos sind sensationell, wenn auch kein specht dabei ist.
    lg in den tag!

    AntwortenLöschen
  14. also wenn ich so schön wäre wie er ... wäre ich auch sehr eitel ... lol ... toll gemacht ,,, bravissimo!

    AntwortenLöschen
  15. kri:
    danke kri. ja, ist ein hübscher kerl.
    lg in den tag

    AntwortenLöschen
  16. Uii ist das toll, ein Specht vor dem Fenster. ich habe noch einen gesehen - nur gehört.

    AntwortenLöschen
  17. ilse:
    fein, dass du wieder da bist. ja, spechtbesuch ist toll.
    lg

    AntwortenLöschen