Mittwoch, 22. Juli 2009

VOR DEM FENSTER GROSSE TIERE

Jede Menge Tiere gibts heuer vor dem Fenster.
Viele Rehe,
Hasen rennen Galopp.
Schön ist das.
Freude ist es.
Naturfernsehen.

Kommentare:

  1. hach beneid :)))
    so dicht kommen sie hier nicht
    gestern war der flieder voller meisen
    da könnt ich stunden nur sitzen und zuschaun

    AntwortenLöschen
  2. birgit:
    das reh war ganz nah am fenster.
    so hübsch.
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Durchs Küchenfenster sehe ich die Bambis auch gerne, seh ich sie allerdings durchs Autofenster schrillen alle Alarmglocken.

    AntwortenLöschen
  4. Hab' mit den Kindern die letzten Abende ausführliche Dämmerungswanderungen gemacht, auf Wegen, die sie noch nicht kannten... wir sahen allerlei Getier, das sonst unsichtbar ist. Wir fanden's soo klasse...

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschööön! Bei mir hat einmal ein Kitz über den Zaun geschaut, ein Nachbar hätte eines beinah in seiner Garage überfahren. Ich habe auf meinem Auto Wildschutzpfeifen angeklebt, die arbeiten durch den Fahrtwind mit Ultraschall, gewisses Mindesttempo ist aber nötig ... lgkri

    AntwortenLöschen
  6. gerlinde:
    bambischauen. beim autofahren nicht ratsam.
    lg

    kvinna:
    dämmerlichtsafari! ist schön, tiere zu entdecken. und du weisst ja dann auch noch alle namen dazu.
    lg

    AntwortenLöschen
  7. kri:
    erstaunliche sachen erzählst du. davon hab ich noch nie gehört!
    lg und einen schönen abend.

    AntwortenLöschen
  8. Das nenne ich Natur pur, dem Reh hängt noch das Gras aus dem Äser, war das Frühstück oder Nachtmahl?

    AntwortenLöschen
  9. heide:
    war frühstück - und nah am haus schmecken die gräser anscheinend besonders gut.

    AntwortenLöschen
  10. Na, Namen - wie das wilde Obst heißt, das wir verspeist haben, weiß ich zum Beispiel nicht. Aber lecker war's! ^^

    AntwortenLöschen
  11. kvinna:
    ihr seid mutig. unbekannte früchte des waldes essen.

    wienermädel:
    ... und dann kommen die jäger ...
    mich kennen die tiere, hasen laufen nicht mal weg, wenn ich aus der tür trete.

    AntwortenLöschen