Sonntag, 18. Mai 2014

GESCHENKE

 
Wenn ich sehe, wie die wilden Erdbeeren im Innenhof blühen,
freue ich mich schon auf die Naschzeit.
Und denke mir wie in jedem Jahr -
wo man nicht sät,
kann man auch gut ernten.
So vieles wird geboten,
man muss nur zugreifen.
Die Heidelbeeren blühen heuer reichlich -
schau ma mal, wie das Fruchtangebot in einigen Wochen sein wird.
Aber das Pflücken artet in Arbeit aus.
Eine Kunst im Leben ist das anzunehmen, was geschenkt wird
und nicht auf dem zu bestehen, was man unbedingt will.

 

Kommentare:

  1. Dein letzter Satz hat mich nachdenklich gemacht. Für viele Menschen ist es einfach Notwendigkeit, sie haben keine andere Wahl.
    Hoffentlich gibt es wieder viele Heidelbeeren
    lg
    karl

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie verheissungsvoll!
    Wünsche dir einen Sonntag vom Feinsten
    ❤️-lich
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die naschzeit ist die beste zeit.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  3. das du inzwischen dein buch, ach nee, es war ja ein kalender, also die arbeit daran.......mit ingrid-sprüchen begonnen?
    ich bestelle 5 stück!
    hier regnet es ......bettwetter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sagen wollte ich eigentlich, dass das wieder so ein kalenderspruch wäre...........find ich super

      Löschen
    2. also, ich glaube, das mit dem kalender wird nix werden.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  4. Eben las ich im Netz einen schönen Spruch von Marilyn Monroe: "Was es wert ist, zu haben, ist es wert, darauf zu warten."
    In diesem Sinne wünsche ich dir viel Schönes, Geschenktes zu jeder Zeit.
    Herzliche Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der spruch ist nett. geschenke lauern überall.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Liebe Ingrd,
    ein nachdenklicher Post. Fast wie "Das Wort zum Sonntag".
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Der Spruch von Brigitte gefällt mir genauso, wie dein letzter Satz aus dem Post. Und Heidelbeeren ernten ist wirklich eine Arbeit ;)

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin für solche pflückereien nicht geduldig genug. aber in den mund arbeiten geht auch.
      liebe grüße

      Löschen
  7. Da reift ein kulinarischer Schatz im Innenhof! Den allerbesten Erdbeerkuchen, dessen Geschmack mir bis heute im Gedächtnis geblieben ist, habe ich mal in Kärnten gegessen. Es waren die kleinen wilden oder auch Walderdbeeren mit dem unvergleichlich tollen Aroma, die mir dieses anhaltende Geschmackserlebnis bereitet haben.
    Also, wenn die Erdbeeren gepflückt sind und der Kuchen im Backrohr ist ... gib kurz Bescheid, vielleicht bin ich ja ganz in der Nähe ;-)
    In freudiger Erwartung grüßt
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es wird eher obstsalat geben. ist auch köstlich.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  8. Ach, wie recht Du doch hast, aber es ist halt eine ewige Gratwanderung, gar nix tun erstickt irgendwann auch alles, wie also den geliebten Wildwuchs seine Wildheit lassen und trotzdem zu paar Häupl Salat und ein paar Blumen nach Wunsch zu kommen? Die Kommunikation bezüglich meiner Wünsche gestaltet sich manchmal leichter und manchmal eher schwierig, vor allem wenn die GesprächspartnerInnen sehr schleimig und außerordentlich gefräßig sind...!Liebe Grüsse von wild zu wild!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin keine ansprechpartnerin für gartentipps. obwohl ich heuer recht erfolgreich bin. habe den salat in frühbeete getan und pflanze zunehmend in holzcontainer vom baumarkt. da ist das unkraut dann überschaubar. schnecken gibt es bei mir auch nicht ( zu kalt). und der rest an freiland wuchert. blumen hab ich mir schon lange abgewöhnt.
      liebe grüße in dein wildes grün

      Löschen